Sommerreiseverkehr 2014 ACE-Verkehrslagebericht

An diesem Wochenende wird laut Auto Club Europa „der Staugipfel auf den Autobahnen überschritten“ werden. Damit ist der Sommerreiseverkehr 2014 auf seinem Höhepunkt angelangt, die Staus und Verkehrsbehinderungen sind zahlreich, die Staugefährdungen hoch und dadurch die Gefahr, dass es zu Unfällen kommt.

„ACE-Verkehrslagebericht – für das Wochenende 01.08. – 03.08.2014
Alle im Urlaub, alle im Stau. Der ACE Auto Club Europa geht davon aus, dass an diesem Wochenende der Staugipfel auf den Autobahnen überschritten wird. „Im Schnitt wenigstens einmal gerät man dabei in eine mehr oder minder große Verkehrsbehinderung, das gehört hierzulande zur Normalität in der Sommerferienzeit“, sagen die Verkehrsexperten des Clubs.  Schätzungsweise über 50 Prozent der Reisenden seien dieses Jahr wieder mit dem eigenen Auto urlaubsmäßig unterwegs; nicht viel anders stelle sich das Mobilitätsverhalten im übrigen Europa dar, berichtet der ACE.

Im Süden und Norden brennt der Asphalt

In Deutschland starten die letzten vier Bundesländer in die Sommerferien, und die haben es in sich. Die bevölkerungsstarken Südländer Bayern und Baden-Württemberg sowie Niedersachsen und Bremen schließen die Schultore; das treibt das Verkehrsaufkommen auf neue Spitzenwerte, glaubt der ACE. Ganz Deutschland ist jetzt zu 100 Prozent in der Hauptferienzeit angekommen, jedenfalls soweit schulpflichtige Kinder mit im Spiel sind.

Ferienrouten häufig überlastet

Sämtliche Autobahnen und Transitrouten an Nord- und Ostsee, an die Küsten des Mittelmeeres und die Atlantikküste Frankreichs sind laut ACE zeitweise massiv überlastet. Der Club rät, sich antizyklisch zu verhalten und nicht dann los zu fahren, wenn es erfahrungsgemäß alle anderen tun.

Auch die Heimreiserouten sind jetzt schon stark überlastet; das gilt nach Darstellung des ACE sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz und in Österreich.  Über das gesamte Wochenende hinweg werden demnach Reisende, darunter auch solche aus Skandinavien und Benelux, in mehreren großen Schüben über die Straßen rollen.
Kritische Reisezeiten meiden – ACE: „Bietet dem Stau die Stirn“

Der ACE rät Autourlaubern, sie sollten wenn möglich nicht am verkehrsreichen Freitag oder Samstag, sondern besser am Sonntagvormittag ihre Fahrt in die Ferien antreten. Wer um Mitternacht startet hat die größten Chancen ungestört sein Ziel zu erreichen. Nachtfahrten sollten allerdings nur in absolut ausgeruhtem Zustand angetreten werden. Außerdem sollten sich Partner hinterm Steuer abwechseln und auf längeren Strecken regelmäßig rasten. „Bietet dem Stau die Stirn, legt Euch ein dickes  Zeitpolster zu, macht Pausen, entflieht dem Stress“, so lautet der Rat des ACE an die Autourlauber.

Sommerreiseverkehr 2014 ACE-Verkehrslagebericht © ACE Auto Club Europa
Sommerreiseverkehr 2014 ACE-Verkehrslagebericht © ACE Auto Club Europa

Baustellen und Mautstationen als Tempobremse

Eine der Ursachen für Reiseverzögerungen bilden nach Angaben des ACE die mehr als 300 Autobahnbaustellen in Deutschland; die verengten Fahrspuren erstrecken sich auf eine Gesamtlänge von mehr als 1000 Kilometer. Auch in den europäischen Nachbarländern wird der Verkehrsfluss streckenweise gebremst;  auf den meisten Transitrouten muss mit starkem Reiseverkehr gerechnet werden und in der Folge auch mit Behinderungen. Staufallen sind hier oft die Mautstationen, dies kann in Frankreich, Italien, Slowenien und Kroatien ein Grund für erhebliche Zeitverzögerungen sein.

Lkw-Ferienfahrverbot

Noch bis zum 31. August ist der Lkw-Verkehr in der Bundesrepublik Deutschland beschränkt (Ferienfahrverbot). Diese Maßnahme soll den Ferienverkehr entlasten.  Unter das streckenbezogene Verbot – es enthält Ausnahmen – fallen Lastkraftwagen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t sowie Lkw mit Anhängern.

Warnwestenpflicht

Neuerdings gilt auch in Deutschland die Pflicht zur Mitnahme einer genormten Warnweste im Auto (EN ISO 20471:2013). Sie ist bei Bedarf auch anzulegen.
Weitere Informationen enthält der ACE-Ratgeber Warnwestenpflicht.

Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen und Staurisiko

Großräume im gesamten Rhein-Ruhr-Gebiet. Berlin, Hamburg, Frankfurt, München, Stuttgart und Fernverkehrsrouten an die Nord- und Ostsee.

A1 Hamburg – Lübeck, beide Richtungen
A2 Berlin – Hannover – Dortmund, beide Richtungen
A3 Köln – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg –  Passau
A4 Bad Hersfeld – Erfurt – Dresden – Görlitz, beide Richtungen
A5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Basel, beide Richtungen
A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, beide Richtungen
A7 Flensburg – Hamburg – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte, beide Richtungen
A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, beide Richtungen
A9 München – Nürnberg – Berlin, beide Richtungen
A11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark – Stettin
A14 Dresden – Leipzig – Magdeburg
A19 Dreieck Wittstock – Rostock
A24 Berlin – Dreieck Wittstock
A45 Dortmund – Hagen – Aschaffenburg
A60 Mainz – Bingen
A61 Mönchengladbach – Ludwigshafen
A67 Frankfurt – Mannheim, beide Richtungen
A81 Heilbronn – Stuttgart – Singen, beide Richtungen
A93 Rosenheim – Kiefersfelden, beide Richtungen
A95 München – Garmisch-Partenkirchen
A96 München – Memmingen – Lindau – Bundesgrenze
A99 Autobahnring München
Strecken mit teils umfangreichen Baustellen
A1 Saarbrücken – Hamburg – Lübeck
A3 Passau – Würzburg – Frankfurt – Köln
A4 Görlitz – Aachen
A5 Basel – Karlsruhe
A6 Kaiserslautern – Nürnberg
A7 Füssen – Flensburg
A8 Karlsruhe –  Stuttgart – München – Salzburg
A9 München – Potsdam
A21 Hamburg – Kiel
A23 Hamburg – Heide
A24 Hamburg – Dreieck Havelland
A27 Bremerhaven – Walsrode
A28 Delmenhorst – Leer
A30 Bad Oeynhausen – Grenze Niederlande
A31 Gronau – Leer
A45 Gießen – Siegen
A46 Wuppertal – Iserlohn
A57 Köln – Goch
A61 Ludwigshafen – Koblenz
A70 Schweinfurt – Bayreuth
A93 Hof – Kiefersfelden
A95 München – Garmisch-Partenkirchen
A96 München – Lindau
Strecken mit Vollsperrungen
A59 Duisburg – Dinslaken in Fahrtrichtung Dinslaken: zwischen Kreuz Duisburg und Kreuz Duisburg-Nord Vollsperrung bis 02.10.2014

Europäischer Reiseverkehr

Österreich

Allgemein sehr hohes Verkehrsaufkommen
Betroffen sind vor allem die Transitstrecken Richtung Italien und Slowenien/Kroatien, dies gilt auch in nördlicher Richtung. In ganz Österreich sind Schulferien, entsprechend viel Verkehr kommt zusätzlich auch aus Österreich hinzu.

Staugefährdete Autobahnen

A1 Westautobahn Salzburg – Wien
A2 Südautobahn zwischen Wien und Baden
A8 Innkreis Autobahn
A9 Pyhrnautobahn vor Plabuschtunnel bei Graz
A10 Tauernautobahn im Bereich Lungau und Zederhaus
Eine großräumige Ausweichroute ist für die A 10 über die A9 Pyhrn Autobahn
A12 Inntalautobahn im Bereich Schwaz und Kufstein
A13 Brennerautobahn im Bereich zwischen Schönberg und Nößlach
A14 Rheintalautobahn vor dem Pfändertunnel bei Begrenz und dem Ambergtunnel bei Feldkirch.

Bundesstraßen

S16 Arlberg Schnellstraße
B179 Fernpass Bundesstraße Grenztunnel Füssen und Lermoosertunnel
B169 Zillertaler Bundesstraße im Bereich Brettfalltunnel
B164 Hochkönig Bundesstraße und
B311 Pinzgauer Bundesstraße als Folge des hohen Verkehrsaufkommens auf der A10 Tauernautobahn
B306 Semmeringer Bundesstraße Passhöhe
B25 Erlauf Bundesstraße bei Lackenhof
Größere Baustellen auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen
A8 Innkreis Autobahn Fahrtrichtung Voralpenkreuz: zwischen Haag am Hausruck und Meggenhofen-Gallspach Baustelle bis 24.10.2014
A8 Innkreis Autobahn Fahrtrichtung Schärding: zwischen Meggenhofen-Gallspach und Haag am Hausruck und Baustelle bis 24.10.2014
A9 Pyhrn Autobahn Fahrtrichtung Voralpenkreuz: zwischen Ardning/Admont und Spital/Pyhrn Baustelle bis 20.10.2015
A9 Pyhrn Autobahn Fahrtrichtung Graz: zwischen Spital/Pyhrn und Ardning/Admont Baustelle bis 20.10.2015
A10 Tauernautobahn, beide Fahrtrichtungen zwischen Lammertal-Hüttau und Pongau Baustelle bis 08.09.2014
A10 Tauernautobahn, beide Fahrtrichtungen zwischen Zederhaus und Flachau Baustelle bis 08.09.2014
A10 Tauernautobahn, beide Fahrtrichtungen zwischen St.Michael/Lungau und Zederhaus Baustelle bis 31.12.2014
A12 Inntal Autobahn Fahrtrichtung Arlberg: zwischen Kramsach und Wiesing Baustelle bis 30.11.2014
A12 Inntal Autobahn Fahrtrichtung Kufstein: zwischen Wiesing und Kramsach Baustelle bis 30.11.2014
A13 Brenner Autobahn Fahrtrichtung Brenner: zwischen Innsbruck Süd und Patsch-Igls Baustelle bis 30.09.2014
A14 Rheintal Autobahn Fahrtrichtung Bludenz: zwischen Bregenz und Wolfurt-Lauterach Baustelle bis 30.09.2014
A14 Rheintal Autobahn Fahrtrichtung Bregenz: zwischen Wolfurt-Lauterach und Bregenz Baustelle bis 30.09.2014
S16 Arlberg Schnellstraße in beiden Fahrtrichtungen zwischen Dalaas und Braz Ost Baustelle bis 12.08.2014

Schweiz – Information für Schweiz-, Italien- und Frankreichurlauber

Staugefährdete Fernstraßen

In der Schweiz kommt es rund um die Ballungszentren Zürich, Basel, Bern, Luzern, Lausanne und Genf zu Staus und stockendem Verkehr durch hohes Verkehrsaufkommen und Baustellen, sowohl Richtung Süden als auch in nördlicher Richtung.
Auf den Tunnelrouten kommt es auf der Verbindung A2 Basel – Gotthard – Chiasso – Mailand vor dem Grenzübergang Basel-Weil am Rhein, zwischen der Verzweigung Wiese und Pratteln, zwischen Sissach und der Verzweigung Härkingen (kurzzeitige Sperrungen des Belchen-Tunnels möglich), zwischen Erstfeld und dem Nordportal des Gotthard-Tunnels sowie vor dem Grenzübergang Chiasso/Brogeda und an der Zahlstelle Como/Grandate zu massiven Störungen. Hier ist über das gesamte Wochenende mit Blockabfertigung zu rechnen.

Auf der Verbindung A13 St. Margrethen – Bellinzona zwischen Trübbach und Landquart, zwischen Chur-Süd und Reichenau und vor dem Nord-Portal des San Bernardino-Tunnels sowie in nördlicher Richtung Bellinzona – St. Margarethen vor dem Süd-Portal des San Bernardino-Tunnels, zwischen Rothenbrunnen und Reichenau und zwischen Zizers und der Verzweigung Sarganserland kann es ebenfalls zu Stauungen kommen. Diese Vebindung ist jedoch immer noch die bessere Alternative zur Gotthard-Route.

Außerdem ist die Verbindung A3 Basel – Zürich – Chur stark belastet.

Größere Baustellen auf Schweizer Transitautobahnen

A1 Zürich Richtung St. Gallen: zwischen Töss und Wülflingen Baustelle bis 29.10.2014
A1 Zürich – St. Gallen zwischen Töss und Wülflingen in beiden Richtungen Baustelle bis 29.10.2014
A1 St. Gallen Richtung Zürich zwischen Wallisellen und Autobahndreieck Verzweigung Zürich-Ost Baustelle bis 31.10.2014
A13 Chur – S. Bernardino zwischen Chur-Nord und Reichenau in beiden Richtungen Baustelle bis 25.09.2015
A13 Chur – S. Bernardino Chur Süd in beiden Richtungen Baustelle bis 25.12.2015
A13 Chur – S. Bernardino: zwischen Rothenbrunnen und Thusis-Süd Baustelle bis 25.12.2015 in beiden Richtungen
A2 Basel – Luzern in beiden Richtungen: zwischen Eich-Tunnel und Rothenburg Baustelle bis 15.08.2014
A2 Luzern – Basel in Fahrtrichtung: zwischen Egerkingen und Belchen-Tunnel Baustelle bis 07.08.2014
A2 Gotthard – Chiasso: zwischen Melide/Bissone und Chiasso in beiden Richtungen Baustelle bis 28.06.2015
A2 Chiasso Richtung Gotthard: zwischen Bellinzona-Nord und Biasca Baustelle bis 31.10.2014
A3 Zürich – Chur in beiden Richtungen: zwischen Reichenburg und Niederurnen Baustelle bis 31.10.2014
A3 Basel – Zürich in beiden Richtungen: zwischen Effingen und Brugg Baustelle bis 31.10.2014

Schweizer Lkw – Nachtfahrverbot

In der Schweiz gilt ein generelles Fahrverbot an Sonntagen und Feiertagen für Lkw mit über 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht von 0 bis 24 Uhr. Ferner gilt auch für Lkw über 3,5 t ein Nachtfahrverbot in der Zeit von 22 bis 5 Uhr.

Italien – Südtirol und Norditalien

In Südtirol ist ebenfalls mit sehr Verkehrsaufkommen auf den Strecken zu den Urlaubsgebieten zu rechnen. Betroffen vor allem die A22 Brennerautobahn, rund um die Dolomiten, das Vinschgau und weiter rund um den Gardasee.

Weitere Brennpunkte werden sein

A4 Verona – Venedig – Triest
A7 Mailand – Genua
A9 Chiasso – Mailand
A10 Genua – Ventimiglia
A23 Tarvisio – Udine

LKW-Fahrverbot im Juli und August

Auch in Italien tritt ein Fahrverbot für LKW an allen Samstagen im Juli und August von 07:00 Uhr bis 23:00 Uhr in Kraft.

Slowenien

Auf folgenden Strecken konzentriert sich der Reiseverkehr

A1 Ljubljana – Koper
A2 Karawankentunnel – Ljubljana – Zagreb
Verbindung Spielfeld (Grenzübergang österreichische Pyhrnautobahn) – Maribor – Ptuj – Macelj an der kroatischen Grenze

Kroatien


Stauträchtige Strecken sind

A1 Zagreb – Zadar Split vor den Mautstellen
A3 Zagreb Richtung Serbien (Belgrad)
Verbindungen Triest – Pula und Triest – Rijeka
Küstenstraßen

Frankreich

Hier ist das erste August-Wochenende der absolute Stauhöhepunkt auf allen Routen Richtung Süden. Am Samstag den 2. August dürfen deshalb in ganz Frankreich keine Busse mit Kindern Departement überschreitend unterwegs sein. Auch ein LKW-Fahrverbot ist an diesem verkehrsreichsten Samstag des Jahres in Kraft.
Der Verkehr konzentriert sich auf diesen Routen
A36/A39/A7 Muhlouse – Lyon – Orange – Croix de Coudoux (Abzweigung auf A8 Richtung Aix-en-Provence)
A8 Aix-en-Provence – Menton (Cote d’Azur)
A9 Orange – Montpellier – Le Perthus (spanische Grenze)

Ferientermine

Ferientermine Deutschland

Baden-Württemberg                             31.07.2014 – 12.09.2014
Bayern                                                   30.07.2014 – 12.09.2014
Berlin                                                     09.07.2014 – 22.08.2014
Brandenburg                                         10.07.2014 – 22.08.2014
Bremen                                                  31.07.2014 – 10.09.2014
Hamburg                                                10.07.2014 – 20.08.2014
Hessen                                                   28.07.2014 – 05.09.2014
Mecklenburg–Vorpommern                    14.07.2014 – 22.08.2014 
Niedersachsen                                       31.07.2014 – 10.09.2014
Nordrhein–Westfalen                             07.07.2014 – 19.08.2014
Rheinland-Pfalz                                      28.07.2014 – 05.09.2014 
Saarland                                                28.07.2014 – 05.09.2014
Sachsen                                                 21.07.2014 – 29.08.2014
Sachsen-Anhalt                                      21.07.2014 – 03.09.2014
Schleswig-Holstein                                 14.07.2014 – 22.08.2014
Thüringen                                               21.07.2014 – 29.08.2014

Ferientermine Europäische Nachbarländer

Dänemark                                               28.06.2014 – 08.08.2014
Finnland (regionale Unterschiede)          04.06.2014 – 08.08.2014
Frankreich                                               07.07.2014 – 29.08.2014
Italien (regionale Unterschiede)             01.06.2014 – 30.09.2014
Österreich (regionale Unterschiede)       29.06.2014 – 05.09.2014 
Niederlande (regionale Unterschiede)    07.07.2014 – 29.08.2014
Norwegen (regionale Unterschiede)       19.06.2014 – 18.08.2014
Polen                                                      30.06.2014 – 29.08.2014
Schweiz (regionale Unterschiede)          18.06.2014 – 29.08.2014
Tschechien                                              30.06.2014 – 29.08.2014“

Quelle ACE-Verkehrslagebericht und Grafik: Auto Club Europa, ACE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*