Sinken die Festgeldzinsen weiter?

Es ist verständlich: Sparer sind verunsichert. Neben der Krise in Europa, die vielen Bürgern Angst macht, sinken dann hierzulande auch noch die Sparzinsen. Zwei Fragen stellen wir uns deshalb auch: Sinken die Festgeldzinsen weiter? Und: Gibt es eine Sparalternative zu Festgeldkonten?

In den letzten Wochen haben viele Banken ihre Festgeldzinsen gesenkt. Mehrere Banken haben diesen Schritt gleich mehrfach macht und die Zinsschraube mehr als einmal nach unten dreht. Ein Ende der Zinssenkungen beim Festgeld ist derzeit jedoch nicht in Sicht. Die Niedrig-Zinspolitik der Europäischen Zentralbank hat dazu geführt, dass die Banken lieber günstige Kredite bei der Notenbank aufnehmen als ihren Kunden attraktive Sparzinsen zu bieten.

Eine Alternative zum Festgeld ist aktuell das Tagesgeld. Gut verzinste Angebote sind aufgrund der höheren Flexibilität durchaus eine gute Möglichkeit, die Ersparnisse bis zu kommenden Zinssteigerungen zu parken und dabei abzuwarten, wann die Zinswende kommt. Andere Anlagearten mögen dann vielleicht mehr Zinsen bringen, dies jedoch auch mit höherem Risiko. Derzeit gilt für sicherheitsbewusste Sparer deshalb vor allem eins: die am besten verzinsten Konten suchen und sonst Abwarten und Tee trinken, bis die Zinsen wieder steigen. Denn die Zeit höherer Zinsen wird wieder kommen, nur ist es im Moment nicht wirklich möglich, eine Prognose abzugeben, wann dies der Fall sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*