Severin Freund führt deutsches Aufgebot bei 64. Vierschanzentournee an

Ihm werden große Chancen ausgerechnet, mindestens eins der Springen, wenn nicht gar die ganze Vierschanzentournee zu gewinnen. Severin Freund führt in den ersten beiden Springen, die in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen stattfinden, das deutsche Aufgebot bei der 64. Vierschanzentournee an.

Insgesamt hat Bundestrainer Werner Schuster 13 Athleten für die ersten beiden Springen beim deutschen Teil der Vierschanzentournee nominiert. Wer bei den beiden Springen in Innsbruck und Bischofshofen dabei sein werden, wird sich nach dem Springen in Garmisch-Partenkirchen zeigen.

Severin Freund führt deutsches Aufgebot bei 64. Vierschanzentournee an

– Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)

– Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)

– Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)

– Tim Fuchs (SC Degenfeld)

– Karl Geiger (SC 1906 Oberstdorf)

– Marinus Kraus (WSV Oberaudorf)

– Stephan Leyhe (SC Willingen)

– Michael Neumayer (SC 1906 Oberstdorf)

– Pius Paschke (WSV Kiefersfelden)

– David Siegel (SV Baiersbronn)

– Andreas Wank (SC Hinterzarten)

– Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

– Paul Winter (SC Willingen)

Skispringen Severin Freund © Deutscher Skiverband, DSV
Skispringen Severin Freund © Deutscher Skiverband, DSV

Die Termine für die ersten beiden Springen der Vierschanzentournee

Oberstdorf (GER)

– Mo., 28.12.2015, 17:15 Uhr (MEZ): Herren, Qualifikation, HS 137

– Di., 29.12.2015, 17:15 Uhr (MEZ): Herren, Einzel, 1. Durchgang, HS 137, anschließend Finale

Garmisch-Partenkirchen (GER)

– Do., 31.12.2015, 14:00 Uhr (MEZ): Herren, Qualifikation, HS 140

– Fr., 01.01.2016, 14:00 Uhr (MEZ): Herren, Einzel, 1. Durchgang, HS 140, anschließend Finale

Eine Antwort auf „Severin Freund führt deutsches Aufgebot bei 64. Vierschanzentournee an“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*