Home » Allgemein, Geld sparen, Geldanlage, Tagesgeld

Sechs gute Gründe, warum Tagesgeld eine wichtige Anlageart ist

6 Oktober 2015 4 Kommentare

Die Zinsen für Tagesgeldkonten sind niedrig. Dies ist Fakt, und daran wird sich wohl vorerst nichts ändern. Die EZB hält den Leitzins weiter niedrig, eine Zinswende der Notenbank für die Euro-Zone ist, anders als bei den Notenbanken in den USA und Großbritannien noch in weiter Ferne. Dennoch gibt es sechs gute Gründe, warum Tagesgeld eine wichtige Anlageart ist. Trotz der gegenwärtigen zum Teil sehr niedrigen Zinsen für diese Art der Geldanlage. Diese Gründe liegen auf der Hand, und sprechen meiner Ansicht nach sehr für ein Tagesgeldkonto, selbst wenn die Zinsen dafür denkbar niedrig sind.

Sechs gute Gründe, warum Tagesgeld eine wichtige Anlageart ist

– Schnelle Verfügbarkeit
– Kein Limit in der Verfügbarkeit
– Keine Kündigungsfrist
– Tagesgeldkonten können schnell aufgelöst werden
– Schneller Wechsel zu einem anderen Anbieter möglich
– Vergleichsweise niedrige Zinsen trotz schneller Verfügbarkeit!

Grund 1: Schnelle Verfügbarkeit

Das Geld, das auf einem Tagesgeldkonto angelegt wird, ist schnell verfügbar. Das heißt, es kann jederzeit ohne das Einhalten von Fristen auf das eigene Girokonto zurückgebucht werden. Je nach Bank und Konditionen ist das als Tagesgeld angelegte Geld, das abgerufen wurde, innerhalb von Minuten bis innerhalb weniger Tage auf dem angegebenen Referenzkonto.

Grund 2: Kein Limit in der Verfügbarkeit

Auf einem Tagesgeldkonto angelegtes Geld ist schnell verfügbar – und es ist ohne Limit verfügbar. Anders als beim in Deutschland trotz meist sehr niedriger Zinsen immer noch beliebten Sparbuch, bei dem ein Limit für die monatliche Verfügbarkeit gesetzt ist. Gibt es ein solches maximales Limit zum Abheben bzw. Abbuchen beim Tagesgeld nicht.

Das heißt: während beim Sparbuch meist maximal 2.000 Euro frei abgehoben werden können, gibt es einen solchen maximalen Betrag beim Tagesgeld nicht. Wenn der Anleger bzw. Sparer es möchte, kann er den gesamten Betrag, den er auf seinem Tagesgeldkonto angelegt hat, auf einen Schlag abrufen.

Sechs gute Gründe, warum Tagesgeld eine wichtige Anlageart ist Infografik © Christel Weiher Finanznews-123.de

Sechs gute Gründe, warum Tagesgeld eine wichtige Anlageart ist Infografik © Christel Weiher Finanznews-123.de

Grund 3: Keine Kündigungsfrist

Bei einem Tagesgeldkonto gibt es keine bestimmte Frist, innerhalb welcher das Konto gekündigt werden muss, und dann der Restbetrag zur Verfügung steht. Während bei einem Sparbuch meist eine dreimonatige Kündigungsfrist einzuhalten ist, um über den kompletten Betrag verfügen zu können, ist dies beim Tagesgeld nicht der Fall.

Tagesgeldanlagen sind schnell verfügbar, es gibt kein Limit in der Verfügbarkeit, und außerdem müssen Sparer keine Kündigungsfrist einhalten.

Grund 4: Tagesgeldkonten können schnell aufgelöst werden

Durch die nicht vorhandene Kündigungsfrist ist es möglich, ein Tagesgeldkonto schnell aufzulösen. Je nach Bank und Konditionen für das Tagesgeld dauert dies unterschiedlich lang. Die täglich fällige Einlage = das Tagesgeld wird jedoch meist innerhalb weniger Tage auf das Referenzkonto (= Girokonto) zurückgebucht. Manchmal geht es sogar noch viel schneller, dies hängt von der kontoführenden Bank ab.

Grund 5: Schneller Wechsel zu einem anderen Anbieter möglich

Durch die schnelle Verfügbarkeit, das nicht vorhandene Limit beim Abruf der täglich fälligen Einlage und die nicht vorhandene Kündigungsfrist ist ein Anbieterwechsel beim Tagesgeld schnell möglich.

Das heißt, Sparer können den Wechsel zu einer anderen Bank, die höhere Zinsen, und/oder eine längere Zinsgarantie bietet, schnell vornehmen. Sobald das vom bisherigen Tagesgeldkonto abgerufene Geld auf dem Referenzkonto gebucht wurde, kann es auf die neue Bank und das neue Tagesgeldkonto überwiesen werden.

Grund 6: Vergleichsweise hohe Zinsen trotz schneller Verfügbarkeit!

Die Zinsen für Sparbücher sind, trotz der langsamen und begrenzten Verfügbarkeit, schon lange im Keller. Bei den Tagesgeldern sieht dies zum Teil anders aus. Egal ob Tagesgeldkonto für Privatpersonen oder eine Tagesgeldanlage für Unternehmen und Selbstständige, zum Teil gibt es für die täglich fälligen Einlagen immer noch vergleichsweise hohe Zinsen. Natürlich sind Tagesgeldkonten derzeit fernab von der üppigen Verzinsung, die es einstmals für sie gab. Doch die Inflation ist niedrig, und eine Realverzinsung auch mit niedrigen Tagesgeldzinsen möglich.


4 Kommentare »

Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>