Home » Allgemein, Finanzen

Schuldensanierung durch einen Finanzsanierer

29 März 2017 Keine Kommentare

Millionen von Bundesbürgern sind verschuldet. Viele sind von einer Verschuldung in die Überschuldung gelaufen, weil sie ihre Finanzen nicht rechtzeitig in den Griff bekommen haben. Spätestens dann, wenn eine solche Überschuldung erreicht, sollte dringend eine Schuldensanierung angegangen werden. Eine solche „Sanierung“ des eigenen Haushalts wird auch von verschiedenen Finanzsanierer angeboten, einer davon ist die YourFinance AG .

Was ein Schuldensanierer macht

Soll ein Finanzsanierer engagiert werden, geht dieser die Schuldensanierung mit Ihnen gemeinsam an. Dadurch können überschuldete Haushalte aus ihrer finanziellen Misere kommen, und sich auf mittlere und lange Sicht von ihren Schulden befreien.

Der Verbraucher stellt dafür bei dem Finanzsanierer eine Anfrage zur Schuldensanierung. Diese wird je nach Sanierer kostenlos geprüft. Sind die Angaben, die der Verbraucher macht, für den Finanzsanierer realisierbar, wird aufgrund dieser ein Angebot eingeholt. Dieses ist, wie die Anfrage, bei der YourFinance AG den eigenen Angaben nach kostenlos und unverbindlich.

Für die Schuldensanierung ist es wichtig, dass die gewünschte Zielrate für die angegebene Schuldensumme passt, und dies auch umgesetzt werden kann. Wird die Finanzsanierung erfolgreich vermittelt, müssen alle erforderlichen Unterlagen eingereicht werden. Der Finanzsanierer tritt danach mit den Gläubigern des Schuldners in Verhandlungen.

Was für die Finanzsanierung benötigt wird

Für eine Sanierung der Haushaltsfinanzen eines Verbrauchers werden verschiedene Unterlagen benötigt. Diese gehen weitaus weiter, als dies bei einer normalen Umschuldung der Fall ist.

Benötigt werden:

  • Die Gehaltsnachweise der letzten drei Monate
  • Die Kontoauszüge des anfragenden Verbrauchers von den letzten acht Wochen
  • Die Unterlagen zu aktuell laufenden Krediten
  • Die Ausgaben des Haushalts in einer Haushaltsrechnung (Miete, Versicherungen, Auto, etc.)
  • Die Unterlagen zu allen noch offenen Verbindlichkeiten
  • Die Unterlagen zu Zwangsmaßnahmen, die eventuell bereits erfolgt sind, wie z.B. Vollstreckungsbescheid, Pfändungen, etc.
  • Die Unterlagen und Informationen zu bereits mit Gläubigern getroffenen Vereinbarungen

Raus aus den Schulden zu kommen, bedeutet für die Schuldner als auch für die Finanzsanierer eine Menge Arbeit. Bei einem guten Schuldensanierer ist der Kunde derjenige, der gut betreut wird, und auf den nicht noch weiter herabgeschaut wird. Verschuldet sind viele, überschuldet nicht wenige.


Die Kommentare sind geschlossen.