Wäre die Rückkehr der DM der wirtschaftliche Untergang Deutschlands?

So mancher ruft in der Zeit der Krise gerne nach dem, was es früher mal gab. Da war irgendwie alles besser und Probleme gab es sowieso nie. Vor allem wenn der Euro in die Krise gerät, gibt es Menschen, die rufen nun wieder nach einer Wiedereinführung der Deutschen Mark, die für Experten (und auch für uns) ein klarer Fehler wäre.

Wäre die Rückkehr der DM der wirtschaftliche Untergang Deutschlands?

In einem aktuellen Artikel auf „Welt Online“ wird unter anderem Gustav Horn zitiert, der wissenschaftliche Leiter des gewerkschaftsnahen Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung. Horn macht deutlich: „Die Exporte würden innerhalb weniger Monate deutlich abstürzen“.

Und genau das ist das Problem für Deutschland. Ein Ausstieg aus der Währungsunion und die Rückkehr zu einer schwächeren Währung – was die DM ja nun mal war, realistisch betrachtet – würde unser Land isolieren. Eine Zukunft ohne Euro und Eurozone würde ein Einbruch der Konjunktur bedeuten. Wir alle müssten uns dann warm anziehen, wenn es tatsächlich zu einer solch rückläufigen Währungsreform kommen würde.
Deshalb kann ein Ruf nach einer Wiedereinführung der Deutschen Mark nur der Ruf nach einem Rückschritt und einem wirtschaftlichen Einbruch sein. Nichts Anderes würde uns die DM bescheren. Höchstens, dass sie noch deutlich weniger wert ist als früher und die Inflationsrate möglicherweise noch höher steigen würde.

2 Antworten auf „Wäre die Rückkehr der DM der wirtschaftliche Untergang Deutschlands?“

  1. Sorry, aber nach der Logik wäre die Schweiz dann bereits am Ende! Keine frage, anfangs würde es uns kaum besser gehen, eher noch etwas schlechter. Aber das passiert mir dem Euro auch…. nur mit dem unterschied, mit der D-Mark sind wir schneller wieder aus dem Tal drausen. Fakt ist aber weiterhin, wenn Deutschland aussteigt, dann ist dies das „vorzeitige“ Ende des Euros, alle anderen Länder müssten auch wieder zu einer nationalen Lösung zurück. Das aber wollen die Herren Bonzen nicht! ( das wäre ja viel zu ungeordnet usw).

    Das witschaftliche Europa und der Euro, so wie es bisher geführt wurde, war ein fataler Fehler. Hätte man die Menschen mitgenommen und nicht nur ans schnelle Geld gedacht, dann hätten,zum Beispiel Griechenland, nicht dem Euro zugestimmt, um Deutschland und Co. abzuzocken, sondern hätten begeistert beim aufbau des neuen Europas mitgeholfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*