Home » Allgemein, Deutschland, Rohstoffe, Wirtschaft

Rohstoffknappheit in Deutschland bald erschreckende Wirklichkeit?

Ist der chinesische Staatsfonds schuld an Verknappung der Rohstoffe?

18 Juli 2010 Ein Kommentar

Für die Zukunft erwartet man in Deutschland zumindest in gewissen Bereichen eine Knappheit von Rohstoffen. An diesem baldigen Rohstoffmangel sind laut BDI-Hauptgeschäftsführer Schnappauf die Chinesen schuld. Sie sichern sich zurzeit den Zugriff auf vor allem für die Industrie wichtige Rohstoffe. Davon betroffen sind in erster Linie Rohstoffe aus Afrika und Südamerika. Auch wenn zum momentanen Zeitpunkt ausreichend Rohstoffe vorhanden sind, kann es schon in kurzer Zeit dazu kommen, dass die deutsche Industrie teilweise keine neuen Rohstoffe mehr auftreiben kann. Dies könnte dann zu erheblichen Problemen in der Produktion führen und letztendlich für erhebliche Existenzprobleme in manch einem Unternehmen führen.

Schuld an der drohenden Misere ist der chinesische Staatsfonds, der schon seit einiger Zeit Rohstoffvorkommen, zum Beispiel in Peru, komplett aufkauft. Darüber hinaus ist China im Kongo und in Guinea aktiv geworden. In Kongo geht es um den Abbau von Kupfer und in Guinea um die Förderung von Bauxit. BDI-Hauptgeschäftsführer Schnappauf erwartet von der Politik nun einen Lösungsvorschlag. Weiter fordert Schnappauf, dass man sich beispielsweise beim G8 oder G20-Gipfel mit dem Thema Ressourcenknappheit beschäftigt. Nur so kann sichergestellt werden, dass die deutschen Industriebetriebe nicht irgendwann ohne wichtige Rohstoffe auskommen müssen, die für die Produktion meist unabdingbar sind. In einem Interview, das Schnappauf Donnerstag dieser Woche in Kairo gab, machte er deutlich: „Die Chinesen werden immer mehr zu den Rohstoffherren dieser Welt“. Nun darf gespannt darauf gewartet werden, welche Lösung Politiker vorschlagen, um das Problem der Rohstoffknappheit zu beseitigen – und um der kommenden Rohstoff-Macht China nicht alle Fäden in die Hand zu geben.


Ein Kommentar »

  • H.Hupp sagte:

    Der Herr Schnappauf ist ja nur gekränkt, dass China die Gunst der Stunde genutzt hat und nach dem Putch in Guinea einen Millionenvertrag zum Abbau von Bauxid mit Dadis gemacht hat.

    Jetzt heult der Herr Schnappauf rum doch letztendlich sind die leidtragende, die Menschen die in diesen Rohstoffländern leben, denn diese haben nix von den Verträgen, im gegentei, ihnen wird ihr Land genommen dass sie zur Viehzucht und zum Anbau brauchen um ihre Familien ernähren zu können.

    Soll der Herr Schnappauf doch froh sein, dass wir Deutschen mal nicht die bösen sind und anderen ihre Existenzen nehmen, sonder China und Indien.

    Und soll er doch was dagegen tun, dass 60% der Autoherstellung nicht nach China Verkauft wird, komisch dass Geld nimmt er gern von den Chinesen also warum nicht auch selbst an die Chinesen für Rohstoffe zahlen???…

Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


fünf − eins =