Neue DBU-Förderinitiative: Stickstoffverluste in Landwirtschaft verringern

Osnabrück (ots) – Düngung wirkungsvoller gestalten – Verluste bei
Gülle und Stallmist verringern – Kalkulationshilfen per PC

In den vergangenen 100 Jahren hat der Mensch den globalen
Stickstoffhaushalt durch den Einsatz von industriell hergestellten
Düngern maßgeblich verändert: Einerseits sichert er die Nahrung der
in diesem Zeitraum von zwei auf sieben Milliarden Menschen
angewachsenen Weltbevölkerung. Andererseits führen unerwünschte
Stickstoffverluste zu negativen Veränderungen von Ökosystemen und
tragen zum Klimawandel bei. Mit einer neuen Förderinitiative will die
Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) jetzt einen innovativen Umgang
mit Stickstoff in der Landwirtschaft vorantreiben. Ziel ist es,
überflüssige Stickstoffverluste zu verringern und die – mineralische
und organische – Stickstoffdüngung wirkungsvoller zu gestalten.
DBU-Agrarexperte Prof. Dr. Werner Wahmhoff: „Allen voran muss die
organische Düngung mit Gülle und Stallmist erheblich verlustärmer und
damit nachhaltiger gestaltet werden.“

Eine Optimierung des Stickstoffmanagements in der Landwirtschaft
solle unter anderem dadurch erreicht werden, dass Dünger abhängig vom
Bedarf der jeweiligen Pflanze zeitlich und räumlich gezielter
ausgebracht werde. Auch sollten durch Technologie- und
Verfahrensentwicklungen Stickstoffverluste beim Lagern und Ausbringen
von organischen Düngern vermieden werden. Schließlich sollten für die
Landwirte auch computergestütze Kalkulationshilfen zur optimalen
Düngung weiterentwickelt und in die Praxis eingeführt werden. Im Auge
habe die DBU für Projekte im Rahmen der Förderinitiative kleine und
mittlere Unternehmen und Forschungseinrichtungen, wobei
Kooperationsprojekte ausdrücklich erwünscht seien.

Ausschreibungstext und weitergehende Hinweise und telefonische
Auskünfte zur Förderinitiative „Verminderung von
Stickstoffemissionen“: Dr. Holger N. Wurl, Tel.: 0541/9633-341,
E-Mail: hn.wurl@dbu.de

Pressekontakt:
Ansprechpartner
Franz-Georg Elpers
– Pressesprecher –
Anneliese Grabara

Kontakt DBU:
An der Bornau 2
49090 Osnabrück
Telefon: 0541|9633521
Telefax: 0541|9633198
presse@dbu.de
www.dbu.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/6908/2248449/neue-dbu-foerderinitiative-stickstoffverluste-in-landwirtschaft-verringern/api