Negative Inflationsrate im Januar 2015 – Verbraucherpreise in Deutschland fallen

Wie das Statistische Bundesamt soeben bekanntgab, sind die Verbraucherpreise im Januar 2015 gegenüber dem Vorjahresmonat voraussichtlich um minus 0,3 Prozent gefallen. Damit ist die Inflationsrate erstmals seit September 2009 wieder negativ.

Verbraucher­preise im Januar 2015: voraus­sicht­lich – 0,3 % gegen­über Januar 2014

„Die Inflationsrate in Deutschland – gemessen am Verbraucherpreisindex – wird im Januar 2015 voraussichtlich – 0,3 % betragen. Zuletzt war die Inflationsrate im September 2009 negativ gewesen (– 0,2 %). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach bisher vorliegenden Ergebnissen weiter mitteilt, sinken die Verbraucherpreise gegenüber Dezember 2014 voraussichtlich um 1,0 %.

Ohne Berücksichtigung von Nahrungsmitteln und Energie waren die Verbraucherpreise im Januar 2015 voraussichtlich um 1,1 % höher als im Januar 2014.

Jährliche Veränderung des Verbraucherpreisindex
und ausgewählter Gütergruppen in %
Gesamtindex / Teilindex
Gewichtung
in Promille
Oktober
2014
November
2014
Dezember
2014
Januar
2015 1
Gesamtindex 1000 0,8 0,6 0,2 – 0,3
Waren 479,77 – 0,1 – 0,2 – 1,2 – 2,0
darunter:
Energie 2 106,56 – 2,3 – 2,5 – 6,6 – 9,0
Nahrungsmittel 90,52 0,7 0 – 1,2 – 1,3
Dienstleistungen 520,23 1,7 1,4 1,4 1,2
darunter:
Wohnungsmiete 3 209,93 1,6 1,4 1,4 1,3

1 Vorläufige Werte.
2 Haushaltsenergie und Kraftstoffe.
3 Nettokaltmiete.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird im Januar 2015 voraussichtlich um 0,5 % gegenüber dem Vorjahresmonat sinken. Gegenüber Dezember 2014 wird er voraussichtlich um 1,3 % niedriger liegen.

Die endgültigen Ergebnisse für Januar 2015 werden am 12. Februar 2015 veröffentlicht.“

Quelle Pressemitteilung: Statistisches Bundesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*