Lokführer-Streik 2015 geht in die nächste Runde

Die Lokführer gehen wieder in den Streik, und diesmal wird dieser zum möglicherweise längsten Streik der Lokführer in Deutschland werden. Von Dienstag an, den 5. Mai 2015, um 2.00 Uhr soll der Lokführer-Streik im Bereich des Personenverkehrs losgehen, und bis 9.00 Uhr am Sonntag, den 10. Mai 2015, andauern. Dies teilte die GDL, die zuständige Gewerkschaft, heute mit. Im Güterverkehr werden die Lokführer bereits am Montag, den 4. Mai ab 15.00 Uhr in den Ausstand treten.

Damit geht es nun richtig zur Sache im Tarifkonflikt der Lokführer mit der Bahn. Deutschland wird wieder bestreikt, und die Bahnreisenden können sich bereits jetzt darauf einstellen, dass sie umsteigen, warten, oder einfach genervt sein werden. Was die einzelnen Bahnreisenden tun können, welche Ausweichmöglichkeiten es geben wird, darüber wird vermutlich die Deutsche Bahn auf ihrer Webseite informieren.

Die Fernbus-Unternehmen in Deutschland hingegen wird der Streik der Lokführer der Bahn wohl freuen. Werden so doch viele Reisende gezwungenermaßen auf Fernbusse umsteigen. Den Preisen für Fernbusfahrten wird man es in der Zeit des Lokführer-Streiks wohl dann sicher auch anmerken können.

Zudem dürften, wenn hier auch eine andere Gewerkschaft federführend ist, der Streiks bei der Deutschen Post und den Kitas in Deutschland weitergehen.

2 Antworten auf „Lokführer-Streik 2015 geht in die nächste Runde“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*