Leitzinssenkung auf null Prozent?

Heute findet die geldpolitische Ratssitzung der Europäischen Zentralbank statt – und die Finanzwelt schaut gebannt auf die Beschlüsse, welche der Rat der EZB heute treffen wird. Wird der Leitzins weiter fallen und damit die Leitzinssenkung auf null Prozent kommen?

Dies ist die große Frage, die sich heute stellt. Nach der überraschenden Zinssenkung im November 2013, und zahlreichen Aussagen nach dem letzten Beschluss ist dies nicht einmal so unwahrscheinlich, wie man meinen mag.

Leitzinssenkung auf null Prozent = Verfall der Sparzinsen?

Ein Leitzins, der auf null Prozent gesenkt wird, könnte einen weiteren massiven Zinsrutsch für Spareinlagen wie Tagesgeld und Festgeld mit sich bringen. Bereits jetzt sind die Zinsen bei vielen Geldinstituten so niedrig, dass sich eine Anlage kaum mehr lohnt. Eine weitere Leitzinssenkung dürfte hier neues Öl ins Feuer gießen, wie tief die Sparzinsen dann noch sinken könnten, ist jedoch ungewiss – und ob alle Banken mitziehen würden.

Leitzinssenkung auf null Prozent = noch niedrigere Zinsen für Ratenkredite?

Die Zinsen für Ratenkredite sind niedrig, doch irgendwann ist der Bodensatz erreicht und tiefer kann es nicht mehr nach unten gehen. Ob durch einen Leitzins von null Prozent noch niedrigere Zinsen für Ratenkredite, kann deshalb nicht unbedingt gesagt werden. Es könnte sein, aber es muss nicht die automatische Folge sein. Wie auch ein weiterer starker Zinsrutsch bei den Tagesgeldzinsen, Festgeldzinsen und den Zinsen für andere Spareinlagen dann nicht unbedingt zwangsläufig kommen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*