Leitzins bleibt gleich – Strafzins für Bankeinlagen steigt

Bei ihrer heutigen geldpolitischen Sitzung hat der Rat der Europäischen Zentralbank wie erwartet entschieden, den Leitzins auf dem bisherigen Niveau zu belassen. Der Leitzins für die Euro-Zone bleibt damit weiter auf dem historischen Tief von 0,05 Prozent. Eine Änderung gibt es hingegen bei dem Strafzins für Bankeinlagen. Die Einlagen der Banken bei der EZB werden in Zukunft mit einem Zinssatz von Minus 0,3 Prozent statt wie bisher mit 0,2 Prozent belegt werden.

Die Zinswende bleibt damit in der Euro-Zone weiter außer Sicht. Während die USA kurz vor der Zinswende steht, die Erhöhung des Leitzinssatz wird von der US-Notenbank Federal Reserve noch im Dezember 2015 erwartet, bleibt der Leitzinssatz im Euro-Währungsraum weiter auf sehr niedrigem Niveau.

2 Antworten auf „Leitzins bleibt gleich – Strafzins für Bankeinlagen steigt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*