Leihen statt Spenden – Mikrokredite für eine bessere Zukunft

Spenden kann jeder, aber ist dies immer auch genau die Hilfe, die Menschen in anderen Ländern und in schwierigen Situationen brauchen? Wenn eine Naturkatastrophe hereinbricht, ist schnelle und unbürokratische Hilfe gefragt, um in ärmeren Ländern jedoch wirklich langfristig zu helfen, ist Hilfe zur Selbsthilfe wichtiger als Spenden. Leihen statt Spenden, Mikrokredite für eine bessere Zukunft, das ist auch das Motto von Kiva.org, über die ich kürzlich durch das Buch von Chris Guillebeau, „Die Kunst, anders zu leben“, gestolpert bin.

Kiva.org vermittelt keine Spenden, sondern Kleinkredite an Menschen in anderen Ländern, die sich nicht ihrem Schicksal überlassen wollen, sondern das Leben tatkräftig selbst in die Hand nehmen, um ihre Armut zu überwinden. Dabei kann Jeder Geld verleihen, der es möchte – und eine große Summe muss es nicht mal sein, die man verleiht, statt zu spenden. Mikrokredite sind bereits möglich ab 25 US Dollar, überwiesen wird das Geld via PayPal, was das Ganze schnell und auch einfach macht, ohne einen großen bürokratischen Aufwand.

www.kiva.org hat mich persönlich überzeugt. Ich hatte schon geraume Zeit darüber nachgedacht, wie es mir möglich wäre, eine kleine Summe monatlich an Menschen weitergeben zu können und dabei zu wissen, dass das Geld wirklich ankommt und auch einen tatsächlichen Nutzen hat für die Menschen, denen ich Geld gebe. Leihen statt Spenden ist dabei für mich die beste Möglichkeit, anderen Menschen ein Leben zu ermöglichen, das aus einer armen Vergangenheit in eine lebenswerte und bereicherte Zukunft führt.

Die Rückzahlungsquote der über Kiva.org vergebenen Kleinkredite liegt übrigens deutlich über 90 Prozent, der Kreditgeber kann zudem wählen, ob er das Geld zurückbezahlt bekommen möchte oder die Rückzahlung dann einem anderen Darlehenssuchenden leihen möchte.

P.S.: Wir selbst verdienen übrigens keinen einzigen Cent an unserer „Werbung“ für Kiva.org!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*