Leichter Anstieg bei den Fahrzeug-Neuzulassungen

Wie die neueste Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes, des KBA, zeigt, ist der Trend zu kleinen Autos weiter ungebremst. Deswegen steigen auch im vergangenen Monat, im Mai 2009, die Zulassungszahlen für PKW weiter an. Dies ist wohl auch eine klare Folge der staatlichen Bezuschussung mittels der Abwrackprämie.

„Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg, den 03.06.2009.

Mit 384.578 fabrikneuen Personenkraftwagen (Pkw) wurde das Ergebnis des Aprils leicht gesteigert (+1,3 %) und die Neuzulassungen des Vorjahresmonats deutlich um +39,7 Prozent übertroffen.

Der Privatanteil war mit 69,5 Prozent besonders hoch. Mietfahrzeuge waren dagegen stark rückläufig (-25,8 %).

Ausländische Hersteller profitieren in verstärktem Maße vom Neuzulassungsboom. Ihr Anteil lag bei 40 Prozent. Das Führungstrio bilden Renault/Dacia (7,0 %), Skoda (4,9 %) und Fiat (4,5 %). Den größten Sprung machte Hyundai mit einem Absatzplus von +146 Prozent zum Mai 2008. Bei den deutschen Herstellern sind VW (+60,2 %), Opel (+57,1 %) und Ford (+48,3 %) auf Wachstumskurs. Mercedes (-2,4 %), BMW (-6,7 %) und Audi (-5,1 %) gingen mit einem Minus in die Monatsbilanz ein.

Die Nachfrage nach kleineren Autos ist ungebrochen. Es gab deutliche Zuwächse in den Segmenten Minis (+140 %), Kleinwagen (+92,7 %) und Kompaktklasse (+55,7 %). Die Oberklasse (-26,4 %) und die Obere Mittelklasse (-13,3 %) fahren zurzeit mit angezogener Handbremse. Geländewagen sind dagegen weiterhin gefragt (+5,8 %). Nur 27,1 Prozent der Neufahrzeuge werden mit Diesel betrieben. Im Mai wurden rund 1.000 Pkw mit Erdgasantrieb zugelassen (+46,8 %).

Das hohe Zulassungsniveau bezieht sich nur auf den Pkw-Bereich. Alle anderen Branchen waren rückläufig. Die Kräder liegen -19,3 Prozent und die Nutzfahrzeuge -28,1 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahres. Bei den Sattelzugmaschinen war der Rückgang mit -53,2 Prozent in besonderem Maße spürbar. Insgesamt wurden 426.690 Kraftfahrzeuge und 22.719 Kraftfahrzeuganhänger neu für den Straßenverkehr zugelassen.

Mit 556.837 umgeschriebenen Kraftfahrzeugen ging der Gebrauchtmarkt im Mai um 8,7 Prozent zurück. Positive Veränderungswerte gab es nur bei den Lastkraftwagen (+9,3 %) und Bussen (+9,9 %). Der Pkw-Markt lag 9,4 Prozent unter Vorjahresniveau. Die vorübergehend hohe Nachfrage nach jungen Gebrauchten hat sich wieder relativiert. Der Anteil der bis zu 1 Jahr alten Pkw lag bei 11,8 Prozent.“

Quelle: KBA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*