Kreditmarktplatz Lendico sammelt Geld bei institutionellen Anlegern ein

Die Kreditvergabe von Privat an Privat hat eine Zeitlang einen wahren Boom in Deutschland erlebt. Der Kreditmarktplatz smava wurde zum bekanntesten der Anbieter hierzulande, bis Lendico aus dem Hause Rocket Internet die Bühne betrat. Eine neue Erfolgsgeschichte sollte geschrieben werden, dann aber wurde das Konzept geändert, und Lendico vergibt zwar weiter Kredite, das Geld dafür kommt aber nicht von privaten Anlegern, sondern von institutionellen Anlegern. Zumindest in einigen Ländern ist dies der Fall.

Wie Gründerszene.de aktuell berichtet, wurde die Kapitalbasis von Lendico aufgestockt, und dies gleich um 20 Millionen Euro. Dabei haben sich die vorhandenen Investoren beteiligt, aber wie die Seite berichtet, soll sich unter den Investoren auch ein neuer befinden, mit dem britische Hedgefonds Arrowgrass Capital. Eine offizielle Bestätigung dafür soll es jedoch noch nicht geben, weder von Seiten Lendico aus noch von Rocket Internet.

In Deutschland hingegen boomt das Geschäft mit der Anlage in Privatkredite wohl weiter. Dank der niedrigen Zinsen für Spareinlagen vergeben viele Privatleute wohl lieber Geld an andere Verbraucher, welche Kredite für bestimmte Projekte oder aus bestimmten Gründen benötigen, als es für wenig Geld und eine oft nur noch negative Realverzinsung zur Bank zu tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*