Kölner Stadt-Anzeiger: Bahn baut in Köln neues Instandhaltungswerk für Hochgeschwindigkeitszüge – 300 bis 400 Arbeitsplätze entstehen

Köln (ots) – Die Deutsche Bahn AG will im Kölner Stadtteil Nippes
ein neues Instandhaltungswerk für ihre Hochgeschwindigkeitszüge
bauen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ in seiner
Samstagausgabe. „Wir werden dafür 150 bis 200 Millionen Euro
investieren und 300 bis 400 neue Arbeitsplätze schaffen“, sagte
Rüdiger Grube, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, beim
Forum Mobilität des Verbands Deutscher Verkehrsun-ternehmen (VDV) in
Köln. In Köln-Nippes sollen ab 2016 vor allem
Hochgeschwindig-keitszüge der neuen Baureihe ICx und des ICE 3
gewartet werden. Die formelle Ent-scheidung soll im Sommer fallen.

Es seien zwar noch zwei weitere Standorte im Gespräch, Köln sei
aber der eindeutige Favorit, hieß es aus Bahnkreisen. Und das aus
mehreren Gründen: Das Gelände in Köln ist bereits im Besitz der
Deutschen Bahn, im Großraum Köln stehen genügend Fach-kräfte zur
Verfügung. Außerdem habe der Bahnknoten Köln wegen der vielen
ICE-Verbindungen, die im Hauptbahnhof zusammenlaufen, für ein
Instandhaltungswerk einen klaren Standortvorteil. Mit dem Bau des
neuen Werks könne im Sommer 2013 begonnen werden. In Köln-Nippes
laufen derzeit auch die Planungen für ein S-Bahnbetriebswerk, das
rund 20 Millionen Euro kosten soll.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/66749/2255245/koelner-stadt-anzeiger-bahn-baut-in-koeln-neues-instandhaltungswerk-fuer-hochgeschwindigkeitszuege/api

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*