Aktuelle ING-DiBa Studie zeigt auf: Niedriges Einkommen Hindernis beim Kauf von Immobilien

Wie eine repräsentative ING-DiBa Umfrage zeigt, ist das niedrige Einkommen für die Mehrheit der Deutschen das Hindernis beim Immobilienkauf. Die Umfrage, die im Sommer dieses Jahres in 13 europäischen Ländern und in den USA und Australien durchgeführt wurde, macht ein klares Haupthindernis deutlich. Das zu niedrige Einkommen ist das Haupthindernis für die Bundesbürger, sich eine Immobilie zu kaufen. Weniger ausschlaggebend sind hingegen die hohen Immobilienpreise und die fehlende Jobsicherheit. „Aktuelle ING-DiBa Studie zeigt auf: Niedriges Einkommen Hindernis beim Kauf von Immobilien“ weiterlesen

Wohnen in Deutschland – Viele Bundesbürger leben zur Miete

Oft sind es nicht der eigene Stil, und die eigenen Wünsche, die Wohnen in Deutschland ausmacht. Sondern der Wohnungsmarkt entscheidet darüber, wie viele Menschen leben. In Deutschland sind eine Vielzahl der Wohnungen, in denen die Bundesbürger leben, Mietwohnungen. In Spanien sieht dies anders aus. Hier sind viele Wohnungen Eigentumswohnungen. Der Grund dafür ist die Kultur der Spanier, in der Eigentum eine wichtige Rolle spielt. „Wohnen in Deutschland – Viele Bundesbürger leben zur Miete“ weiterlesen

Immobilienpreise 2016 stark angestiegen – Platzt 2017 die Immobilienblase?

Im vergangenen Jahr sind die Immobilienpreise in Deutschland weiter angestiegen. Wie der vdp-Immobilienpreisindex zeigt, stiegen die Preise für Immobilien in 2016 so hoch wie seit mehr als zehn Jahren nicht mehr. Für selbstgenutzte Wohnungen und Häuser stiegen die Preise durchschnittlich um 6,6 Prozent. Bei Gewerbeimmobilien gab es laut des Index des Verbandes Deutscher Pfandbriefbanken einen Anstieg von 6,0 Prozent. „Immobilienpreise 2016 stark angestiegen – Platzt 2017 die Immobilienblase?“ weiterlesen

Baufinanzierung BVR zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie

Der BVR hat sich erfreut gezeigt über die Ankündigung von Bundesjustizminister Heiko Maas, Nachbesserungen bei der Wohnimmobilienkreditlinie für Deutschland vornehmen zu wollen. Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken heute: „Wir begrüßen es, dass die deutschen Regelungen zum Wohnimmobilienkredit korrigiert werden. Wichtige Kundengruppen wie junge Familien und ältere Bürger dürfen nicht weiter von der Vergabe von Immobilienkrediten ausgeschlossen werden.“ „Baufinanzierung BVR zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie“ weiterlesen

Lufthansa Pilotenstreik steht bevor

Die Vereinigung Cockpit (VC) hat heute das Scheitern der Verhandlungen über die Vergütung des Cockpitpersonals der Lufthansa erklärt. Die Gewerkschaft der Piloten hat zugleich bekanntgegeben, dass „ab sofort bei Lufthansa und Lufthansa Cargo mit Arbeitskampfmaßnahmen zu rechnen“ ist. „Die genaue Dauer und der Umfang der Maßnahmen werden mit einem Vorlauf von 24 Stunden bekannt gegeben.“, so die Vereinigung Cockpit in Ihrer Presseerklärung. „Lufthansa Pilotenstreik steht bevor“ weiterlesen

Inflationsrate steigt auf 2-Jahres-Hoch

Die Verbraucherpreise sind im Oktober um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Damit wurde im vergangenen Monat ein 2-Jahres-Hoch erreicht. Damit ziehen die Verbraucherpreise im 2. Halbjahr 2016 weiter an. Im August lagt die Jahresinflationsrate bei 0,4 Prozent, im September bei bereit 0,7 Prozent. Das letzte Mal hatte es eine Inflationsrate von 0,8 Prozent exakt vor zwei Jahren, im Oktober 2014 gegeben. Im Vergleich zum Vormonat September stieg die Inflationsrate im Oktober 2016 um 0,2 Prozent an. „Inflationsrate steigt auf 2-Jahres-Hoch“ weiterlesen

Bundestag live: Brexit – Konsequenzen für Europa und die Nato Sondersendung morgen im Ersten

Die Entscheidung im Referendum für den Brexit hat weltweit die Finanzmärkte bewegt, zum Teil die Aktienkurse in den Keller getrieben. Goldpreis, Silberpreis und dem Bitcoin wurde hingegen ein starker Schub gegeben. Das britische Pfund fällt, und fällt, und fällt immer weiter. Großbritannien hat sich für den Austritt aus der Europäischen Union entschieden, ein folgenschwerer Schritt, nicht nur für das Vereinigte Königreich, sondern für die gesamte EU. Aus diesem Anlass wird die Bundeskanzlerin morgen eine Regierungserklärung im Deutschen Bundestag abgeben. Die Regierungserklärung von Angela Merkel wird ab 9:00 Uhr live im Ersten übertragen, ebenso wie die darauffolgende Bundestags-Debatte: „Bundestag live: Brexit – Konsequenzen für Europa und die Nato Sondersendung morgen im Ersten“ weiterlesen

ARD-Sommerinterviews 2016 ab 10. Juli mit Tina Hassel und Thomas Baumann

Die ARD-Sommerinterviews im „Bericht aus Berlin kommen in diesem Jahr mit einem neuen Moderatoren-Team. Erstmals werden Studioleiterin und Chefredakteurin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, und ihr Stellvertreter Thomas Baumann gemeinsam die traditionellen Sommerinterviews im Ersten führen. Begrüßt werden dabei dabei im Juli und August 2016 die die Parteivorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, CDU, CSU, DIE LINKE und SPD. Beginnen wird die Reihe der Interviews auf der Freitreppe am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Berliner Regierungsviertel mit Cem Özdemir, dem Parteivorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, enden werden die ARD-Sommerinterviews traditionell mit dem großen Interview der Bundeskanzlerin. „ARD-Sommerinterviews 2016 ab 10. Juli mit Tina Hassel und Thomas Baumann“ weiterlesen

Inflationsrate im Minus – Statistisches Bundesamt korrigiert Zahlen zu den Verbraucherpreisen im April 2016

Das Statisches Bundesamt hat sich selbst in Sachen Inflationsrate korrigiert. Die Verbraucherpreise im April 2016 liegen nicht, wie gestern von Destatis mitgeteilt, voraussichtlich um 0,1 Prozent im Plus, sondern um 0,1 Prozent im Minus. Gegenüber dem Vormonat, März 2016, sind die Verbraucherpreise im April um voraussichtlich 0,4 Prozent gesunken. „Inflationsrate im Minus – Statistisches Bundesamt korrigiert Zahlen zu den Verbraucherpreisen im April 2016“ weiterlesen

Rentenerhöhung 2016 Die Renten steigen deutlich an

Ab Juli 2016 bekommen die Rentner in Deutschland deutlich höhere Renten als bisher. Die Rentenerhöhung 2016 bedeutet einen starken Anstieg der Zahlungen aus der Gesetzlichen Rentenversicherung. Die Rentner in Westdeutschland erhalten 4,25 Prozent mehr Rente ab diesem Sommer, die Rentner in Ostdeutschland, aufgrund der dort stärkeren Entwicklung der Löhne und Gehälter, sogar 5,95 Prozent mehr. „Rentenerhöhung 2016 Die Renten steigen deutlich an“ weiterlesen