In Aktien und ETFs investieren – Informationen für Einsteiger in die erfolgsorientierte Geldanlage

Geld auf das Sparbuch bringen, bringt längst nichts mehr. Die Zinsen sind niedrig, die Rendite damit verschwindend gering. Zum Teil liegt der Ertrag bei Sparbücher nicht einmal mehr im positiven Bereich, die Realverzinsung ist negativ. Für Sparer und Anleger ist es deshalb wichtig, sich nach anderen Anlagemöglichkeiten umzusehen, die bessere Renditechancen bieten. Für Anleger, die erfolgsorientiert Kapital investieren möchten, ist der Bereich Aktien und ETFs eine spannende Sache. Für Einsteiger ist dies jedoch so etwas wie böhmische Dörfer: es klingt zwar interessant, aber ohne Vorkenntnisse bringt die ganze Geldanlage nichts. Mit dem „Aktien- und Börsenführerschein“ von Beate Sander, der kürzlich in der 8., komplett neu bearbeiteten Auflage erschien, haben Einsteiger in die Aktienanlage ein passendes Buch zur Hand. „Aktien statt Sparbuch – die Lizenz zum Geldanlegen“, heißt das Buch deshalb auch im Untertitel.

Im „Aktien- und Börsenführerschein“ enthalten ist das Portfolio-Management, die verschiedenen Anlageklassen, Fundamentalanalyse, viele Informationen über ETFs und Charttechnik. Dazu kommt der Bereich Börsenpsychologie, der eine wichtige Rolle auf dem Weg zur erfolgreichen Geldanlage spielt. Das Buch ist jedoch nicht nur für Einsteiger gedacht, sondern richtet sich auch an Trader.

Beate Sander Der Aktien- und Börsenführerschein Aktien statt Sparbuch – die Lizenz zum Geldanlegen 8., komplett neu bearbeitete Auflage, ist erschienen im FinanzBuch Verlag.

Beate Sander Der Aktien- und Börsenführerschein Aktien statt Sparbuch – die Lizenz zum Geldanlegen 8., komplett neu bearbeitete Auflage Cover
Beate Sander Der Aktien- und Börsenführerschein Aktien statt Sparbuch – die Lizenz zum Geldanlegen 8., komplett neu bearbeitete Auflage Cover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*