Hypothekendarlehen Vergleich Hohe Unterschiede bei Zinsen für Baufinanzierungen

Die Zeitschrift „Finanztest“ hat für ihre aktuelle Ausgabe die Zinsen für Hypothekendarlehen unter die Lupe genommen. Dabei traten enorme Zinsunterschiede zu Tage. „Teure Banken verlangen für den gleichen Kredit fast doppelt so viel Zinsen wie die Topanbieter.“ schreibt Finanztest in der Pressemitteilung zum aktuellen Hypothekendarlehen Test. Die günstigsten Immobilienkredite gab es laut der Test in diesem Jahr von Vermittlungsgesellschaften sowie von Banken, die auch Baukrediten und Immobilienfinanzierungen anderer Institute anbieten.

Wer gehörte 2015 zu den auf Dauer günstigsten Kreditanbietern?

Für den aktuellen Test zu Baufinanzierungen und Immobilienkrediten mit der Beantwortung der Frage, wer in diesem Jahr dauerhaft zu den günstigsten Anbietern gehörte, wird in der Januar-Ausgabe von „Finanztest“ zu finden sein. Finanztest führt monatlich einen Hypothekendarlehen Vergleich durch, und bei dem die Konditionen von mehr als 70 Anbietern miteinander verglichen werden.

Hohe Zinsunterschiede bei den Finanzierungen

Die Unterschiede zwischen dem jeweils günstigsten und dem jeweils teuersten Kredit summieren sich laut Finanztest bereits bei einem Hypothekendarlehen in Höhe von 160.000 Euro je nach Zinsbindung auf Beträge zwischen 13.000 Euro bis über 40.000 Euro.

Laut den Testern zahlen die Kreditnehmer, die sich einen Immobilienkredit oder eine Baufinanzierung über einen günstigen Vermittler besorgen. Über Onlineplattformen können diese Makler auf die Konditionen und die Kreditbedingungen vieler verschiedener Banken zugreifen, und dadurch den für den Kreditnehmer günstigsten Kredit herausfinden. Weitere Kosten für die Kreditnehmer fallen hierbei nicht an, da die Provision für die Makler nach Angaben der Tester bereits in den Zinssatz des jeweiligen Baukredits bzw. der Immobilienfinanzierung eingerechnet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*