Home » Allgemein, Medien, Sport

Huck gegen Briedis Der Kampf um den WBC-Weltmeistertitel

16 Februar 2017 Keine Kommentare

Der aktuelle WBC-Champion Tony Bellew ist ins Schwergewicht gewechselt. Dadurch ist es möglich, dass sich Marco Huck gegen Mairis Briedis im Kampf um den WBC-Weltmeistertitel gegenüberstehen werden. Der Kampf wird am 1. April 2017 in der Dortmunder Westfalenhalle ausgetragen werden. RTL wird den Kampf live ab 22.45 Uhr übertragen. Die Moderation hat wie gehabt Florian König inne, kommentiert wird der Kampf um den WBC-Titel von Stefan Fuckert. Ringsprecher wird wieder der Amerikaner Jimmy Lennon Jr. Sein.

Marco Huck über seinen nächsten Kampf: „Ich bin jetzt seit 12 Jahren Profi und warte schon lange auf die Gelegenheit, einen Vereinigungskampf zu bekommen. Ich freue mich riesig, dass es nun endlich klappt und dass ich sogar um den Titel des renommierten WBC kämpfen kann, in dem auch mein großes Vorbild Muhammad Ali Weltmeister war. Das ist etwas ganz Großes für mich.“ Huck weiter: „Mairis Briedis ist bis heute ungeschlagen und gilt als sehr unangenehmer Kämpfer mit einem knallharten Punch. Gegner dieses Kalibers sind mir immer die liebsten, denn je größer die Herausforderung, desto besser boxe ich. Ich werde mich wieder se r intensiv und gewissenhaft vorbereiten, denn wenn ich meine Hausaufgaben gut gemacht habe, ist ein Kampf eigentlich schon für mich entschieden, bevor er angefangen hat.“

Marco Huck © RTL / Phillip Gaetz

Marco Huck © RTL / Phillip Gaetz

Der Lette Mairis Briedis, der wie Huck 32 Jahre alt ist, hat seine 21 Profikämpfen alle ungeschlagen überstanden. Dabei bringt Briedis eine beeindruckende K.o.-Quote von 86 Prozent mit.

Mairis Briedis wird im April 2017 gegen Marco Huck um den WBC-Weltmeistertitel kämpfen RTL Boxen © RTL

Mairis Briedis wird im April 2017 gegen Marco Huck um den WBC-Weltmeistertitel kämpfen RTL Boxen © RTL


Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>