Handel mit Währungen und Bitcoin vor dem Brexit-Referendum besonders attraktiv für Anleger? #Forex

Der 23. Juni 2016 könnte Europa für immer verändern. An diesem Tag steht das Referendum in Großbritannien an, dessen Ergebnis der #Brexit, aber auch das #Remain, der Verbleib in der EU, sein könnte. Vor diesem Tag stellt sich für Anleger die Frage, wie sie mit dem, was möglicherweise kommt, umgehen werden. Während der Goldpreis in der letzten Woche sehr stark war, zeigt sich der DAX zum Start dieser Handelswoche stark.

Auch andere Anlagemöglichkeiten könnten von der Zeit vor, als auch nach dem Referendum zum Brexit profitieren, in welche Richtung das Ergebnis am Ende auch gehen mag. Besonders stark ist derzeit auch die Kryptowährung Bitcoin, in die sich einige Anleger vor dem Referendum-Ausgang zurückzuziehen scheinen. Aber auch der Bereich Forex, der Handel mit Währungen, dürfte dieser Tage einiges an Zulauf haben. Kann doch beim Währungshandel auf die Kursentwicklung von Währungen und Währungspaaren gesetzt werden. Letzteres ist beim Handel mit Binären Optionen möglich.

Was auch immer Anleger jetzt tun werden, eine Risikoanlage wird es auf jeden Fall sein, egal ob sie auf den Verbleib oder den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union setzen. Bislang kann niemand ein Ergebnis voraussagen, auch wenn bei den letzten Umfragen die Brexit-Befürworter die Nase vorn haben. Letztlich sind es nur Umfragen, am Ende wird das Ergebnis des Referendums im Vereinigten Königreich das Entscheidende sein, und dessen Folgen für die EU, nicht die Umfragen und Prognosen davor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*