Home » Allgemein, Geldanlage, Gold, Rohstoffe

Goldpreis 2013

Goldpreisprognosen sehen klaren Aufwärtstrend

1 Januar 2013 Keine Kommentare

Auch wenn der Goldpreis zum Ende des Jahres 2012 noch deutlich unter der Marke von 1.700 Dollar blieb, für das Jahr 2013 erwarten Goldpreisprognosen einen klaren Aufwärtstrend. Gold ist und bleibt dabei ein wichtiger Punkt in der Anlagestrategie. Viele Finanzexperten sind nach wie vor der Meinung, dass Gold auf jeden Fall in ein Depot gehört, nur über die Höhe des Anteils gibt es geteilte Meinungen.

Die Frage dabei ist dann, ob man dabei dann eher auf Goldpapiere oder lieber auf physisches Gold, Goldbarren und Goldmünzen setzen möchte. Aufschläge der Verkäufer sind natürlich beim Kauf von Barren und Münzen beim Gold wie auch beim Silber 2013 zu beachten, dennoch kann sich die Anlage in Gold durchaus rechnen. Dabei ist jedoch nach wie vor zu beachten, dass das Gold immer auch eine Risikoanlage bleiben wird. Der Preis kann wieder fallen, und zwar recht massiv, kann aber im besten Falle auch wieder massiv steigen. Dies hängt davon ab, wie sich die Goldnachfrage 2013 entwickeln wird, Experten sehen hier einen klaren Anstieg der Nachfrage auch im Schmuckbereich.

So sieht beispielsweise die LBBW den Goldpreis zum Ende des Jahres 2013 auf 1.850 Dollar stehen. Die DZ Bank sieht sogar noch einen deutlich höheren Preis für die Feinunze Gold, dieser könnte laut der Goldpreisprognose der Bank sogar auf bis zu 2.050 Dollar gehen. Folgt man den Prognosen, sind im Jahr 2013 deutlich höhere Preissteigerungen beim Gold zu erwarten, als es 2012 der Fall war mit etwa acht Prozent.


Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


sieben × = dreißig fünf