Forward-Darlehen sichert jetzt günstige Zinsen fürs nächste Jahr

Die Immobilienfinanzierung ist je nach Zinshöhe eine schöne, oder eine teuer zu bezahlende Angelegenheit. Wer ein Haus baut oder ein Eigenheim oder eine Wohnung kauft, kann dies meist nicht aus eigener Tasche bezahlen. Damit jedoch fast jeder seinen Traum vom eigenen Heim erfüllen kann, gibt es die Immobilienfinanzierung, deren Zinskonditionen jedoch ganz unterschiedlich sein können.

Je nach Lage des von der Europäischen Zentralbank ausgegeben Leitzinses liegen die Kreditzinsen für die Immobilienfinanzierung hoch oder niedrig. In Zeiten eines hohen Zinsniveaus ist dadurch auch der Kauf oder der Bau eines Hauses wesentlich teurer als in Zeiten niedrigen Zinsniveaus.

Im Moment sind die Kreditzinsen für den Bereich der Baufinanzierung sehr niedrig, was sich natürlich für all jene lohnt, die in den nächsten Monaten ein Haus kaufen oder ein Eigenheim bauen wollen. Jene aber, die erst in wenigen Jahren ihr eigenes Haus haben möchten, schauen dann im Normalfall in die Röhre. Damit jedoch jeder von niedrigen Zinsen für die Baufinanzierung profitieren kann, wurde vor einigen Jahren eine neue Möglichkeit der Kreditaufnahme ins Leben gerufen: Das so genannte Forward-Darlehen.

Beim Forward-Darlehen schließe ich heute einen Kredit ab, den ich in einigen Jahren aufnehmen möchte, und kann so den derzeit niedrigen Zinssatz in meine zukünftige Immobilienfinanzierung mitnehmen. Kostenlos ist das Forward-Darlehen zwar nicht, aber dafür hochinteressant in Zeiten, in denen die Aufschläge für diese Art der Immobilienfinanzierung steigen.

Wie der Chef der FMH-Finanzberatung, Max Herbst, in einem Interview mit dem „Focus“ sagte, sind die Aufschläge, die derzeit auf Forward-Darlehen gezahlt werden müssen, „vergleichsweise hoch“. Aber: „Paradoxer Weise ist ein Forward-Darlehen dann am ehesten zu empfehlen, wenn die Aufschläge sehr hoch sind. Denn hohe Forward-Aufschläge sind ein Indiz dafür, dass mit steigenden Zinsen in den nächsten Monaten und Jahren zu rechnen ist.“.

Das heißt im Klartext: Die Zinsen für die Immobilienfinanzierung werden in den kommenden Monaten und Jahren ansteigen. Um dennoch die günstigen Kreditzinsen mitzunehmen, sollte ein Forward-Darlehen in Erwägung gezogen werden. Mit einem Forward-Darlehen kann bereits längere Zeit vor der eigentlichen Kreditaufnahme die Baufinanzierung zu günstigen Zinsen gesichert werden kann.

Eine Antwort auf „Forward-Darlehen sichert jetzt günstige Zinsen fürs nächste Jahr“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*