Fördertopf für die Abwrackprämie ausgeschöpft – Fast 300.000 Anträge mehr als möglich inzwischen

Als die Abwrackprämie auf den Tisch kam, und im Januar dann eingeführt wurde, waren die Fördermittel auf 1,5 Milliarden Euro begrenzt worden. Mehr Geld sollte es seitens der Bundesregierung nicht dafür geben, und die ganze Sache Abwrackprämie sollte auch nicht länger laufen als bis Ende dieses Jahres.

Zu Montag dieser Woche wurde dann, wie bereits von uns berichtet, das Reservierungsverfahren für die Abwrackprämie eingeführt. Dies hat zu einem regelrechten Ansturm auf die Internetseite des für die Umweltprämie zuständigen Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle geführt, was zeitweise zu einem Zusammenbruch der Seite führte. Binnen zweier Tage, dem 30. und 31. März, wurden jedoch 452.817 Anträge gestellt auf Gewährung der Abwrackprämie.

Nachdem es bereits 441.037 Anträge mittels des alten Verfahrens gab, sind damit bis einschließlich gestern 893.854 Anträge für die Abwrackprämie beim BAFA eingegangen. Damit ist die Mittelausschöpfung des Abwrackprämien-Fördertopfes bis nahezu 50 Prozent übertroffen worden bis zum gestrigen Tage. Die Bundesregierung hat sich inzwischen für eine Aufstockung der Mittel verständigt. Wie hoch diese jedoch sein wird, ist noch nicht entschieden. Dass die Abwrackprämie jedoch, wie ursprünglich geplant, bis maximal Ende dieses Jahres laufen wird, scheint hingegen klar zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*