Finanzierungsberatung für Privatkunden / Dr. Klein-Hausweis: Wie viel Haus kann ich mir überhaupt leisten?

Lübeck (ots) – Die deutlich gestiegene Nachfrage nach Immobilien
führt vielerorts bereits zu Angebotsknappheit und Wettbewerb unter
den Kaufinteressenten. Dr. Klein hat darauf reagiert und verhilft
seinen Kunden mit dem Dr. Klein-Hausweis zu einer besseren
Verhandlungsposition beim Erwerb von Wohneigentum. Denn mit dem
kostenfreien Dr. Klein-Hausweis können Kunden ihren finanziellen
Spielraum von Baufinanzierungsspezialisten im Detail prüfen lassen,
bevor sie ein konkretes Objekt ins Auge gefasst haben.

Der Dr. Klein-Hausweis ist eine schriftliche Empfehlung über den
maximalen Kaufpreis, den der Kunde für sein Eigenheim ausgeben kann.
Für die Berechnung werden alle monatlichen Einkünfte, das
Eigenkapital, die aktuelle Zinssituation und viele weitere
Einzelheiten mit einbezogen. Über die klare Empfehlung hinaus erhält
der Kunde eine Risikoübersicht. Diese zeigt, wie sich die
Finanzierungssituation für den Kunden bei einer Veränderung des
Zinsniveaus verhält.

Hat der Kunde seine Wunschimmobilie gefunden, bietet der
kostenfreie Dr. Klein-Hausweis mehrere Vorteile: Nicht nur der Kunde
weiß, dass er diesen Kaufpreis nachhaltig finanzieren kann. Auch der
Verkäufer bzw. Makler kann sich darauf verlassen, dass der Kunde den
Kaufpreis entrichten kann. Beiden erspart dies Zeit, denn alle
Rahmendaten sind auf einen Blick geklärt. Grade in beliebten Lagen
kann der Dr. Klein-Hausweis einem Immobilienkäufer im Wettbewerb mit
anderen Interessenten den entscheidenden Vorsprung verschaffen.

„Heute fragen sich viele Mieter zu Recht, ob sie ihre monatliche
Rate weiterhin einem Vermieter oder nicht lieber der Bank bezahlen
wollen, so dass die vier Wände zum Eigentum werden“, sagt Stephan
Gawarecki, Vorstandssprecher von Dr. Klein und ergänzt: „Unser
Trendindikator Immobilienpreise spiegelt in vielen Regionen
Deutschlands eine deutliche Preissteigerung für Wohnimmobilien wider.
In Städten wie München und Hamburg herrscht bereits
Angebotsknappheit. Wenn sich mehrere Dutzend Kaufinteressenten für
ein Objekt interessieren, muss man sich abheben können.“ Dies sei der
Grund, dass der Finanzdienstleister den Dr. Klein-Hausweis ins Leben
gerufen habe.

Der Dr. Klein-Trendindikator Baufinanzierung zeigt, dass sich die
Kosten des Immobilienerwerbs auf historisch niedrigem Niveau
befinden. Tiefe Zinsen, steigende Löhne, positive Wachstumsaussichten
und die Suche nach sicheren Anlageformen kurbeln die Nachfrage nach
Immobilien an. „Längst ist die eigene Wohnung nicht mehr nur
Besserverdienern vorenthalten. Die Finanzierungsbedingungen und der
florierende Arbeitsmarkt erlauben heute einer Mehrheit den
Immobilienerwerb“, so Gawarecki. Die Situation sei sogar so, dass ein
Mietverhältnis für viele aus finanzieller Sicht nicht mehr sinnvoll
sei. Deshalb suchen viele neue Interessenten aktuell nach Eigentum.
„Mit dem Dr. Klein-Hausweis können sich unsere Kunden für diesen
Wettbewerb mit anderen Immobilieninteressenten, bei dem die
Glaubwürdigkeit und Geschwindigkeit maßgebend sind, optimal
vorbereiten.“

Die vollständige Pressemitteilung können Sie hier herunterladen:
http://tinyurl.com/hausweis

Pressekontakt:
Michaela Reimann
Pressesprecherin

Dr. Klein & Co. Aktiengesellschaft
Hansestraße 14
D-23558 Lübeck

Tel.: +49 (0) 30 / 4 20 86 – 1936
Fax: +49 (0) 30 / 4 20 86 – 1999

E-Mail: michaela.reimann@drklein.de
Internet: www.drklein.de

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/17116/2244797/finanzierungsberatung-fuer-privatkunden-dr-klein-hausweis-wie-viel-haus-kann-ich-mir-ueberhaupt/api

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*