Festgeldanlage der Bank of Scotland mit neuen Zinsen

Ab morgen gibt es für die Festgeldanlage der Bank of Scotland neue Zinsen. Mit einer leichten Zinssenkung reagiert die britische Bank auf den auch weiterhin stagnierenden Leitzins. Dennoch sind die Zinsen für das angelegte Festgeld immer noch recht ansehnlich – zudem bringt das Bank of Scotland Festgeld noch einen großen Vorteil mit, der dieses Angebot unter anderen Festgeldkonten stark hervorhebt.

Die neue Zinsstaffel des Festgeldes der Bank of Scotland bringt nur leichte Zinssenkungen mit sich, zeigt aber dennoch deutlich, wie wichtig es ist, dass die Europäische Zentralbank den Leitzins endlich wieder anzieht.

Die Zinsstaffel des Bank of Scotland Festgeldes:

Festgeldanlage mit monatlicher Laufzeit

Laufzeit 48 Monate – 3,05 Prozent Zinsen jährlich

Laufzeit 60 Monate – 3,50 Prozent Zinsen jährlich

Festgeldanlage mit jährlicher Laufzeit

Laufzeit 48 Monate – 3,10 Prozent Zinsen jährlich

Laufzeit 60 Monate – 3,55 Prozent Zinsen jährlich

Die genannte Zinsstaffel gilt ab 24. September 2010 und bis auf Weiteres.

Der große Vorteil des Bank of Scotland Festgeldes:

Anders als bei den meisten anderen Festgeldangeboten gibt es beim Festgeld der Bank of Scotland keinen Mindestanlagebetrag. Dadurch können auch kleinere Geldbeträge als Festgeld angelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*