Eurokrise: Chaos nach Italien-Wahl lässt Aktienkurse abstürzen

Die Eurokrise lebt! Und tobt munter weiter, das Chaos nach der Italien-Wahl lässt die Aktienkurse abstürzen, der DAX liegt im Moment mit mehr als zwei Prozent im Minus.

Italien ist das drittgrößte Land der Eurozone und hat bereits seit einer Weile zu kämpfen. Seit die Schuldenkrise auch Frankreich und Italien getroffen hat, ist nichts mehr wie es war. Die Eurokrise, die von vielen inzwischen schöngeredet wird, ist noch lange nicht zu Ende. Es ist möglicherweise erst der Anfang vom Untergang der Währungsunion, wie wir sie im Jahr 2013 kennen.

Aktuell steht der DAX bei nur noch 7.620,65 Punkten, was ein Minus von 152,54 Punkten zum gestrigen Handelsende bedeutet. Damit liegt der deutsche Leitindex derzeit fast zwei Prozent im Minus.

Eine Antwort auf „Eurokrise: Chaos nach Italien-Wahl lässt Aktienkurse abstürzen“

  1. jetzt geht es erst richtig los, denn diese routineretterei brachte bisher nichts! die grundprobleme sind gestiegen, Deflation herrscht, Wachstum gerne herbeigeredet gibt es nicht, Banken zum 3.mal Pleite, Iatalien wackelt, Frankreich wackelt, Spanien wackelt, Zypern wackelt, alle wollen kein Geld, ausser, ELA+OMT mit unbegrenzten Billionen, aber ohne Auflagen. ein 2. Schirm soll auch noch her, aber wir sind ja auf dem richtigen Weg, ihr Arschlöcher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*