Eilmeldung – US-Kongress einigt sich auf Rettungsprogramm

Es ging nicht mehr anders, der Kongress musste eingreifen. Die ganze Wirtschaft wäre schon zum Scheitern verurteilt gewesen. Ein Land vor der Pleite: das wäre die USA vermutlich bereits in wenigen Wochen, spätestens in einigen Monaten gewesen. Nun aber naht die Rettung. Nach stockenden Verhandlungen hat Bush erst in einer Fernsehansprache das Wort ergriffen, und nun ist auch der US-Kongress dem Anliegen des Präsidenten der USA gefolgt: Es wurde ein Rettungsprogramm mit 700 Milliarden US Dollar verabschiedet. Damit sollen die Wall Street wieder angekurbelt, kollabierende Banken gerettet und vor allem die USA vor dem wirtschaftlichen Untergang gerettet werden. Nun ist es beschlossene Sache und Taten können folgen. Es könnte also bald wieder bergauf gehen in den USA. George W. Bush hatte zuerst noch die beiden Präsidentschaftskandidaten McCain und Obama zu den Sitzungen im Kongress eingeladen, was auf heftige Kritik gestoßen war. Nun aber haben sich die Wogen geglättet und es kann voran gehen mit der Rettung der US-Wirtschaft und damit der globalen Finanzwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*