Ebay-Käufer werden wieder zu Betrugsopfern – Vorsicht Falle (Internet)

Nicht immer wird das Auktionsportal Ebay nur von seriösen Verkäufern für ihre Geschäftstätigkeiten genutzt. Immer wieder kam es in den vergangenen Jahren auch zu Betrugsfällen kleinen und größeren Ausmaßes. Nun ist wieder eine neue Welle an Betrügereien ans Tageslicht gekommen

– dank der Website http://www.falle-internet.de/, und nicht dank Ebay selbst.

Das Auktionsportal selbst war immer gut darin gewesen, solche Sachen zu vertuschen, schließlich schaden Fälle dieser Art immer wieder auch dem Geschäft. Das, was Falle Internet nun jedoch ans Tageslicht gebracht hat, scheint unglaublich zu sein – ist aber wohl wahr.

„In den letzten zwei Wochen recherchierte »falle-internet.de« zu einer Gruppe von Kriminellen, die für ihre Betrugsversuche in dieser kurzen Zeitspanne ca. 1.000 übernommene eBay-Mitgliedskonten nutzte. Daraus wurden zu teuren Artikeln je 3 bis 7 betrügerische Angebote an unterlegene Bieter unterbreitet, über »Fragen an den Verkäufer« jeweils bis zu 25 Phishing-Mails verschickt. Innerhalb kurzer Zeit potenziert sich so die Zahl der möglichen Opfer.

Die Betrüger überwinden mit einer simplen Methode gleich fünf der in den letzten zwei Jahren eingeführten Sicherheitsmaßnahmen bei eBay vollständig: die anonymisierte Bieterliste, die Flash-Cookies zur Erkennung von gekaperten Mitgliedskonten, die Einschränkungen des eBay-Mailsystems, die Anonymisierung der Nutzer-Mailadressen und das „Sicherheitssiegel“ für E-Mails. Zwei weitere „Sicherheitsfeatures“ spielen ihnen sogar direkt in die Hände: das Verstecken der Mailadresse des Verkäufers und Anonymisierung der Höchstbieter.“

Dies schreibt der Betreiber der Website Falle Internet in einem längeren Bericht über die neuen Betrugsfälle beim Auktionsportal. Mir wird dabei übrigens ganz anders, schließlich bin auch ich, wie viele andere in unserem Lande lebende Menschen auch, bei Ebay als Käufer angemeldet.

Ebay-Nutzer, die auf einen solchen Betrug hereinfallen, sollten dringend und umgehend Ebay darüber informieren.

(Textauszug mit freundlicher Genehmigung von www.falle-internet.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*