EANS-News: Montega AG / Analytik Jena AG: Solides zweites Quartal – Asien wächst dynamisch

——————————————————————————–
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
——————————————————————————–

Analysten/Analyse, Aktie, Research, Kaufen

Utl.: Comment (ISIN: DE0005213508 / WKN: 521350)

Hamburg (euro adhoc) – Analytik Jena (AJ) hat gestern die Zahlen für
das erste Halbjahr 2011/2012 bekannt gegeben. Mit einem Umsatz von 46
Mio. Euro (yoy +3,5%) und einem EBIT von 3,3 Mio. Euro (yoy +26,3%)
konnten die Vorjahreswerte umsatzseitig leicht und ergebnisseitig
deutlich übertroffen werden. Die EBIT-Marge stieg damit von 5,9% auf
7,2%.

Der regionale Umsatzsplit verdeutlicht, dass die Verwerfungen in
Europa nicht spurlos an AJ vorbeigegangen sind. So ging der Umsatz in
Europa (ohne Deutschland) um 13,6% auf 10,3 Mio. Euro zurück. Dagegen
lag das Umsatzwachstum in Amerika und Asien bei 15,6% bzw. 23,4%. Für
das zweite Halbjahr ist von einer ähnlichen Entwicklung auszugehen,
da insbesondere für Spanien, Italien und Griechenland kurzfristig
keine Verbesserung der Nachfragesituation zu erwarten ist.

Auf dem asiatischen Markt wächst AJ weiterhin rasant, die Exportquote
erhöhte sich folglich um 2PP auf 71,2%. Der Umsatz konnte um 23,4%
auf 17,5 Mio. Euro gesteigert werden, wobei Japan erneut einer der
wesentlichen Wachstumstreiber war. Bedingt durch die dynamische
Umsatzentwicklung dürfte es AJ hier bereits im laufenden GJ gelingen,
den Break-Even zu erreichen.

Analytik Instrumentation bleibt vorerst das Zugpferd des Unternehmens

Innerhalb der Segmente haben sich insbesondere Analytical
Instrumentation (AI) und Optics gut entwickelt. Beide Segmente haben
überdurchschnittlich stark zugelegt. Das Wachstum in AI (yoy +6,3%)
wurde im Wesentlichen durch die gute Ausgangslage und der
überdurchschnittlich starken Entwicklung im asiatischen Raum positiv
beeinflusst.

Das kleinste Segment Optics (yoy +9,4%) konnte erstmals von der
Portfolioausweitung als OEM-Dienstleister profitieren und den Umsatz
deutlich ausweiten. Zusätzlich deuten die ersten Reaktionen aus der
im März stattgefundenen Branchenmesse IWA auf eine gute Entwicklung
im 2.HJ. hin.

Im Segment Life Science war der Umsatz aufgrund einer schwächeren
Entwicklung der Tochter CyBio rückläufig (yoy -2,9%) und konnte so
nicht zur positiven Konzernumsatzentwicklung beitragen. Der Launch
der Real-Time PCR-Geräte ist zwar erfreulich angelaufen, jedoch gehen
wir davon aus, dass die Entwicklung erst zum Jahresende bzw. im neuen
Geschäftsjahr an Fahrt gewinnt.

Fazit: Trotz der schwachen Nachfrage in einigen Märkten Europas hat
der Vorstand die Guidance für das laufende Geschäftsjahr (Umsatz:
91-93 Mio. Euro; EBIT > 6 Mio. Euro) bekräftigt. Dies ist vor allem
auf die starke Entwicklung in Asien und Amerika zurückzuführen. Das
Ergebnis dürfte im zweiten Halbjahr vor allem durch den Wegfall von
Sondereffekten (Fukushima, Steuer-Sonderprüfung) und das Erreichen
des Break-even in Japan positiv beeinflusst werden. Vor diesem
Hintergrund halten wir es weiterhin für möglich, dass die Guidance
ergebnisseitig übertröffen wird. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung
und das DCF basierte Kursziel von 13,60 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum
Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren
RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens
gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten
Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen
Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus
„Deutsche Nebenwerte“ und zeichnet sich durch eine aktive
Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden
regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der
Erstellung von Research-Publikation gehört die Organisation von
Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Rückfragehinweis:
Montega AG – Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–

Unternehmen: Montega AG
Kleine Johannisstraße 10
D-20457 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 41111 3780
FAX: +49 (0)40 41111 3788
Email: info@montega.de
WWW: http://www.montega.de
Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN: –
Indizes:
Börsen:
Sprache: Deutsch

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/80969/2251000/eans-news-montega-ag-analytik-jena-ag-solides-zweites-quartal-asien-waechst-dynamisch/api