EANS-News: aleo solar AG / aleo solar AG profitiert im ersten Quartal 2012 von Nachfrageschub in Deutschland und senkt Umsatzprognose

——————————————————————————–
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
——————————————————————————–

3-Monatsbericht

Prenzlau/Oldenburg (euro adhoc) – Die aleo solar AG (ISIN:
DE000A0JM634) hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2012 einen
Umsatz von 74,6 Mio. Euro erzielt. Damit fiel der Umsatz gegenüber
dem ersten Vorjahresquartal (87,4 Mio. Euro) um 14,6 Prozent. Das
EBIT betrug -8,2 Mio. Euro (2,0 Mio. Euro), die EBIT-Marge lag bei
-11,0 Prozent (2,3 Prozent). Das Ergebnis je Aktie beläuft sich auf
-0,63 Euro (0,06 Euro), die Produktionsmenge stieg auf 87,9 Megawatt
(75,0 MW).

„Mit dem Nachfrageschub infolge der Diskussion um die EEG-Novelle
konnten wir unseren Umsatz in Deutschland leicht steigern“, sagt York
zu Putlitz, Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand der aleo solar
AG. „Das internationale Geschäft fiel dagegen im Vergleich zum
Vorjahresquartal deutlich schwächer aus.“ Dementsprechend sank der
Auslandsanteil am Umsatz im ersten Quartal 2012 auf 57,2 Prozent
(65,0 Prozent). Im Jahresverlauf rechnet die aleo solar AG in
Deutschland mit einem moderaten Geschäft. Im zweitwichtigsten Markt
Italien ist ein starkes zweites Quartal zu erwarten, bevor
voraussichtlich zur Jahresmitte deutliche Restriktionen bei der
Photovoltaik-Förderung wirksam werden.

Auf Basis der Nähe zu ihren rund 1.700 Fachhändlern und
Installateuren will die aleo solar AG den Absatz und die Produktion
in 2012 steigern. Die Vergütungskürzungen in zentralen Märkten wie
Italien und der daraus resultierende Preisverfall für Solarmodule
dürften jedoch drastischer als bislang erwartet ausfallen, ohne dass
sich das Marktvolumen vergrößert. Deshalb reduziert die aleo solar AG
die Umsatzprognose: Bislang wurde im Jahr 2012 ein Umsatz von 440
Mio. Euro angestrebt. Nun werden im laufenden Geschäftsjahr ein
Umsatz von mindestens 410 Mio. Euro und weiterhin ein negatives
Ergebnis erwartet.

Rückfragehinweis:
Hermann Iding
Corporate Communications
Tel.: +49 (0)441-21988-390
E-Mail: Invest@aleo-solar.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
——————————————————————————–

Unternehmen: aleo solar AG
Gewerbegebiet Nord, Marius-Eriksen-Straße 1
D-17291 Prenzlau
Telefon: +49(0)441 21988-0
FAX: +49 (0)441 21988-69
Email: invest@aleo-solar.de
WWW: http://www.aleo-solar.de
Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE000A0JM634
Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart,
Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt
Sprache: Deutsch

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/56282/2252016/eans-news-aleo-solar-ag-aleo-solar-ag-profitiert-im-ersten-quartal-2012-von-nachfrageschub-in/api