Drei Krankenkassen 2016 mit Beiträgen im 16 Prozent Bereich

Bereits bekannt war, dass im kommenden Jahr wohl die DAK Gesundheit mit 16,1 Prozent die teuerste der Gesetzlichen Krankenkassen sein würde. Inzwischen haben auch die AOK Rheinland/Hamburg und die IKK Classic ihre Krankenkassenbeiträge 2016 bekanntgegeben. Beide erheben im nächsten Jahr einen Gesamtbeitrag von 16,0 Prozent von ihren Mitgliedern. Damit erhöht die AOK Rheinland/Hamburg ihren Gesamtbeitrag auf 2016 um 0,5 Prozent, die IKK Classic sogar um 0,6 Prozent.

Der Anstieg der Krankenkassenbeiträge auf 2016 war von Experten schon im Vorfeld erwartet worden. Dass es nun mitunter so drastisch nach oben geht, und die finanzielle Belastung für die gesetzlich Krankenversicherten nun weiter steigt, zeigt, wie schlimm es um die Finanzen der Gesetzlichen Krankenversicherung steht. Versicherte, die von Erhöhungen beim Krankenkassenbeitrag auf kommendes Jahr betroffen sind, haben je nach Voraussetzung das Recht auf eine außerordentliche Kündigung ihrer Krankenversicherung, und können diese aufgrund der Beitragserhöhung wechseln. Dazu muss das Sonderkündigungsrecht zum Tragen kommen, welches die Kündigung möglich macht.

Eine Antwort auf „Drei Krankenkassen 2016 mit Beiträgen im 16 Prozent Bereich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*