Consorsbank senkt Tagesgeldzinsen und führt null Prozent Zinsen für Anlagebeträge ab 250.000 Euro ein

Die Consorsbank senkt zum 15. September 2016 die Zinsen für ihr Tagesgeld. Von den Zinssenkungen sind sowohl Neukunden, als auch Bestandskunden der Bank betroffen. Aktuell erhalten Neukunden beim Consorsbank Tagesgeld 1,00 Prozent p.a. an Zinsen, der Zinssatz ist auf 12 Monate garantiert, und gilt zu einer Anlagesumme von 20.000 Euro.

Ab dem 15. September gilt dann der neue Zinssatz für Neukunden, für das Tagesgeld gibt es bei der Consorsbank dann nur noch 0,60 Prozent p.a. Gleich bleibt die Zinsgarantie von einem Jahr, und der Anlagesumme von 20.000 Euro, bis zu welcher der Zinssatz garantiert wird.

Neben den Neukunden-Zinsen gibt es ab Donnerstag auch niedrigere Zinsen für Bestandskunden, die bereits ein Tagesgeldkonto bei der Consorsbank führen. Für Anlagebeträge bis einschließlich 250.000 Euro gibt es dann nur noch 0,10 Prozent p.a., statt wie bisher 0,20 Prozent p.a. Für Anlagebeträge ab 250.000 Euro gibt es dann statt wie bisher 0,10 Prozent p.a. gar keine Zinsen mehr auf das Tagesgeld. Die Zinsen für Bestandskunden gelten auch für Neukunden, wenn diese Beträge über 20.000 Euro auf dem Tagesgeldkonto anlegen.

Eine Antwort auf „Consorsbank senkt Tagesgeldzinsen und führt null Prozent Zinsen für Anlagebeträge ab 250.000 Euro ein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*