Buchempfehlung Der Aktien- und Börsenführerschein: Die Lizenz zum Geldanlegen

Die Zeiten sind stürmisch im Moment. Die Aktienkurse steigen und fallen und als Laie steht man meist eher ratlos da. Wo kann ich Geld noch halbwegs sicher anlegen an der Börse, wo sollte ich eher aufpassen? Das sind die Fragen, die auch mich beschäftigt hatten, bevor ich das Buch „Der Aktien- und Börsenführerschein: Die Lizenz zum Geldanlegen“ von Beate Sander in die Hand bekam.

Die nunmehr 4. aktualisierte und überarbeitete Ausgabe dieses „Führerscheins“ in Sachen Geldanlage hat mich dann überzeugt. Anders als in manchem Leitfaden zum Sparen kann hier jeder die Antworten findet, die er sucht – und das sowohl gut als auch verständlich geschrieben. Zudem ist die optische Gestaltung des „Aktien- und Börsenführerschein: Die Lizenz zum Geldanlegen“ sehr anschaulich gelungen, so dass man von Beate Sander nicht nur etliche Informationen bekommt, sondern diese auch durch Tabellen und Grafiken untermalt sieht.

Beate Sander Der Aktien- und Börsenführerschein Die Lizenz zum Geldanlegen Buchcover

Mich erinnert dies an die Wirtschaftslehrebücher, die ich in meiner Ausbildung und auf meinem Weg zum Abitur lesen musste – und sie auch gerne las. Gerade weil mich auf der einen Seite die Themen brennend interessieren, ich auf der anderen Seite aber auch durch die Aufbereitung der Themen schnell begreifen konnte.

Beate Sanders Der Aktien- und Börsenführerschein: Die Lizenz zum Geldanlegen“ eignet sich deshalb hervorragend für all jene, die wirklich Interesse an Aktien und dem Börsengeschehen haben, aber bislang vor lauter Fachkauderwelsch nur Bahnhof verstanden haben.

Beate Sander Der Aktien- und Börsenführerschein: Die Lizenz zum Geldanlegen ist erschienen im FinanzBuch Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*