Home » Allgemein, Banken, Börse, Europäische Union, Versicherungen

Brexit treibt Börsen weit ins Minus – Aktien von Banken und Versicherungen besonders hart getroffen

25 Juni 2016 4 Kommentare

Die Entscheidung für den Brexit hat die Börsen in aller Welt weit ins Minus getrieben. Zum Handelsschluss am Freitag lag der DAX mit 6,82 Prozent im Minus, der Dow Jones mit 3,39 Prozent im Minus und der Nikkei 225 mit 7,92 Prozent im Minus. Auch viele andere Indizes beendeten die Woche aufgrund des Referendum-Ergebnisses im Minus.

Die wichtigsten Aktienindizes nach der Brexit-Entscheidung

Indizes

Kurs zum Handelsschluss

Kursentwicklung

Prozent

DAX

9.557,16

-699,87

-6,82%

TecDAX

1.586,67

-54,95

-3,35%

Dow Jones

17.400,75

-610,32

-3,39%

NASDAQ Comp.

4.707,98

-202,06

-4,12%

MDAX

19.828,60

-943,14

-4,54%

SDAX

8.899,05

-242,17

-2,65%

S&P 500

2.037,30

-76,02

-3,60%

NASDAQ 100

4.285,70

-181,78

-4,07%

STOXX 50

2.706,75

-194,49

-6,70%

EURO STOXX 50

2.776,09

-261,77

-8,62%

NIKKEI 225

14.952,02

-1286,33

-7,92%

Stand: 24.Juni 2016

Bankaktien weit im Minus

Am härtesten hat die Entscheidung zum Brexit zum Ende der Handelswoche im DAX die Aktien von Volkswagen, der Allianz, ThyssenKrupp, der Commerzbank und der Deutschen Bank getroffen. Volkswagen verlor 10,00 Prozent, die Allianz Aktien gaben um 10,39 Prozent nach und die Aktien von ThyssenKrupp beendeten die Woche mit einem Minus von 12,39 Prozent. Die Commerzbank Aktien verloren 12,99 Prozent, und die Deutsche Bank Aktien sogar 14,13 Prozent. Auch in den anderen Aktienindizes gaben Bankaktien und Aktien von Versicherungsgesellschaften nach.

Der schwarze Freitag 2016

Der 24. Juni 2016, der Tag nach dem Referendum in Großbritannien, wird als der Schwarze Freitag 2016 in die Geschichtsbücher eingehen. Nicht nur die Buchmacher, die sonst so oft einen guten Riecher haben, lagen daneben, auch die Demoskopen hatten Unrecht.

Die Entscheidung für den Brexit hat die Welt überrollt. Die Finanzmärkte werden nun wieder aus dem Tief herausfinden müssen, und Europa einen neuen Weg ohne das Vereinigte Königreich finden müssen.

Die nächste Woche wird zeigen, wie sich die Börsen nach der Entscheidung für das „Leave“ aufstellen, und wie Anleger und Analysten auf die neuen Gegebenheiten reagieren werden.


4 Kommentare »

Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>