#Börse China stoppt Aktienhandel

Nachdem die Börsenkurse um weit mehr als sechs Prozent abgestürzt sind, wurde der Aktienhandel in China für den Rest des Tages ausgesetzt. Seit heute gibt es in Shanghai einen neuen Schutzmechanismus, der automatisch für das Aussetzen des Handels von Aktien sorgt, wenn es starke Schwankungen gibt.

Für 15 Minuten wird der Aktienhandel ausgesetzt, wenn es Schwankungen von mehr als fünf Prozent gibt. Bei Schwankungen von mehr als sieben Prozent wird der Handel für den Rest des Tages komplett ausgesetzt.

Am ersten Tag der Einführung des neuen Schutzmechanismus für den Aktienhandel in China wurde der Handel erst für 15 Minuten ausgesetzt. Danach gaben die Börsenkurse weiter nach, wodurch es zu einer automatischen Aussetzung des Aktienhandels für den Rest des Tages kam.

Eine Antwort auf „#Börse China stoppt Aktienhandel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*