Bitcoin-Auktion in den USA – Ergebnisse des Verkaufs

Die am Freitag durchgeführte Auktion der beim Drogenmarktplatz Silk Road hatte schon vorher seinen Schatten auf die digitale Währung geworfen. Der Kurs war gefallen angesichts einer so hohen Anzahl von Bitcoins, welche durch die Auktion auf den Markt geworfen werden. Die Ergebnisse des Verkaufs bzw. der Bitcoin-Auktion werden nun nicht nur in den USA mit Spannung erwartet, sondern alle Welt blickt auf.

Denn immerhin wurden bei der Auktion knapp 30.000 BTC angeboten, die unter Hammer gekommen sind. Insgesamt werden damit gut 29.656 Bitcoins versteigert, in insgesamt 10 Tranchen. Neun Tranchen zu je 3.000 BTC und eine Tranche von 2.656 BTC.

Um bei der Bitcoin-Auktion mitbieten zu können, mussten die Bieter 200.000 Dollar bei einer Bank in den USA hinterlegen. Die Bekanntgabe der erfolgreichen Bieter erfolgt am Montag, 5 Uhr nachmittags US-Zeit. Bis 1. Juli haben die Gewinner der Auktion dann Zeit, sich zu melden und die Bitcoin-Auktion damit abschließen zu können.

Wie hoch der Erlös der Auktion sein wird, kann nicht gesagt werden. Sie dürfte jedoch einen Einfluss auf den Bitcoin-Kurs haben, da hier unmittelbar eine hohe Anzahl von Bitcoins auf den Markt gespült werden. Spannend wird auch sein, welche Großbanken bzw. Großinvestoren möglicherweise bei der Bitcoin-Auktion mitgeboten haben.

Eine Antwort auf „Bitcoin-Auktion in den USA – Ergebnisse des Verkaufs“

  1. 0,25% der geschürften Bitcoins kommt auf den Markt .. und was soll das jetzt für Preisschwankungen verursachen? Das ist seit der ersten Ankündigung eingepreist. Schwanken wird der Preis nur weil die gewieften Wale die Schafe, die diesen Schwachsinnsartikel glauben, mit einer Bärenfalle abzocken. Gute Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*