Bausparkassen in Not – Neufassung des Bauspargesetzes soll kommen

Die anhaltende Niedrigzinsphase macht Lebensversicherern und Bausparkassen zu schaffen. Während es mittlerweile eine Reform der Lebensversicherung gab, soll nun auch eine Neufassung des Bauspargesetzes. Das Bundeskabinett hat eine solche heute angestoßen. Damit sollen die 21 Bausparkassen in Deutschland unterstützt werden.

Wie der „Spiegel“ berichtet, soll die Neufassung den Bausparkassen dabei „helfen, die Ertragskraft zu verbessern und Kosten zu senken“. Nach der neuen Fassung des Bauspargesetzes soll es für die Bausparer in Zukunft auch möglich sein, die Baukredite auch außerhalb des normalen Geschäfts der Bausparkassen zu verwenden. Damit wären die Bausparer nicht mehr an die bislang reinen Hypothekenkredite gebunden. Dazu sollen die deutschen Bausparkassen Hypothekenpfandbriefe ausgeben können, um sich selbst zu refinanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*