Baufinanzierungen 2012 mit 250 Millionen Euro Volumen

Wie „Der Tagesspiegel“ in seiner heutigen Ausgabe berichtet, will die Berliner Bank im Bereich der Immobilienfinanzierungen weiter wachsen. Bereits im 1. Quartal dieses Jahres wurden Baufinanzierungen im Volumen von 100 Millionen Euro vergeben, wie der Vorsitzende der Berliner Bank, Frank Gilly, dem Tagesspiegel erklärte.

„Unser Ziel, bis Jahresende 250 Millionen Euro an Baufinanzierung auszureichen, dürften wir damit auf jeden Fall erreichen.“, sagte Gilly weiter in dem aktuellen Interview. Eine Immobilienblase sieht der Berliner Bank-Chef indes nicht kommen in Berlin.

Dies könnte bedeuten, dass Baukredite trotz historisch niedriger Zinsen für die Banken ein durchaus lukratives Geschäft darstellen. Ob andere Banken nachziehen und auch ihr Geschäft für Immobilienkredite und Baufinanzierungen erweitern werden, bleibt nun abzuwarten.