Bank of Scotland Tagesgeld Zinssenkung

Die Bank of Scotland war lange Zeit der Topanbieter auf dem deutschen Markt in Sachen Tagesgeld. Nach und nach werden jedoch immer mehr Tagesgeldkonten angeboten, und die britische Bank hat an Boden verloren. Seit heute gibt es nun noch niedrigere Zinsen beim Bank of Scotland Tagesgeld – was durchaus auch als Signal an andere Banken gewertet werden könntet.

Bereits in den letzten Wochen haben einige Banken ihre Zinsen für Tagesgeldanlagen gesenkt. Anders als beim Festgeld blieb beim Tagesgeld jedoch bislang die große Zinssenkungswelle aus.

Einen aktuellen Tagesgeldvergleich finden Sie hier…

Auf heute hat die Bank of Scotland die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto gesenkt, von 2,25 Prozent p.a. auf nun nur noch 2,00 Prozent p.a. Zwar wurde die Prämienaktion 30 Euro als Startguthaben für das Bank of Scotland Tagesgeld verlängert, dennoch bedeutet die Zinssenkung sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden einen deutlichen Einschnitt. Es bleibt nun abzuwarten, ob die Zinssenkung der Bank of Scotland einen Startschuss für andere Banken darstellt, um ihre Tagesgeldzinsen weiter unten anzusiedeln

2 Antworten auf „Bank of Scotland Tagesgeld Zinssenkung“

Kommentare sind geschlossen.