Bank of Scotland senkt Tagesgeldzinsen erneut

Auf Ende November war erst die Bonusaktion für Neukunden ausgelaufen, das Startguthaben beim Bank of Scotland Tagesgeld gibt es deshalb seit 1. Dezember 2012 nicht mehr. Der Zinssatz für das Tagesgeldkonto sollte jedoch vorerst gleich bleiben. Soeben jedoch die Nachricht seitens der Bank: wir senken zum 19. Dezember dieses Jahres die Zinsen für das Tagesgeld.

Damit gibt es ab 19. Dezember 2012 nur noch 1,60 Prozent Zinsen p.a. für das Tagesgeld der Bank of Scotland. Gegenüber dem bis dahin noch gültigen Zinssatz von 1,75 Prozent p.a. bedeutet dies eine Zinssenkung um 15 Basispunkte, mit der die britische Bank weitere Plätze im aktuellen Tagesgeldvergleich wird abgeben müssen. Festgeld bietet die Bank of Scotland nach mehreren Zinssenkungen und Änderungen der Laufzeiten mittlerweile gar keines mehr an.

Eine Antwort auf „Bank of Scotland senkt Tagesgeldzinsen erneut“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*