Bank of Scotland erhöht Tagesgeldzinsen

Auch wenn der Leitzins weiter niedrig bleibt, so geht die Bank of Scotland doch ihren eigenen Weg und erhöht die Tagesgeldzinsen.

Höhere Zinsen für das Tagesgeld bei der Bank of Scotland wird es ab 25. Oktober 2011 geben. Dann heißt es statt wie bisher 2,60 Prozent Zinsen jährlich gleich 2,70 Prozent Zinsen p.a. Die Bank of Scotland rückt dadurch beim aktuellen Tagesgeld Ranking weiter vor.

Ein Blick auf einen Tagesgeld Rechner kann deshalb durchaus sehr lohnenswert sein für Sparer, um möglichst hohe Zinsen für seine Ersparnisse zu bekommen!

Neben der attraktiven Verzinsung und der hohen Einlagensicherheit (bis zu 250.000 Euro je Kunde) bietet das Bank of Scotland Tagesgeld derzeit einen weiteren Vorteil: ein Startguthaben von 20 Euro für Neukunden der Bank of Scotland. Der Betrag wird binnen sechs Wochen auf das Tagesgeldkonto gutgeschrieben, eine Mindesteinlage gibt es nicht, der Zinssatz gilt ab dem ersten Euro, das Startguthaben gibt es auch bereits ab dem ersten Euro!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*