#Autoversicherung Wechseln immer die beste Lösung?

Wenn sich im Herbst eines jeden Jahres Millionen deutscher Autofahrer auf die Suche nach einer neuen Kfz-Versicherung begeben, bedeutet dies: es ist Wechselphase für die Autoversicherung. Auch in diesem Jahr ist der Wechselreigen in der Kfz-Haftpflicht wieder in regem Gange, eine günstigere Kfz-Versicherung will gefunden, in der Autoversicherung 2016 will gespart werden. Doch ist ein Wechsel immer die beste Lösung, wenn es um das Sparen beim Beitrag für die Kfz-Versicherung geht?

Neuen Kfz-Tarif mit altem Versicherer abschließen?

Nicht automatisch bedeutet der Versicherungswechsel auch mehr Ersparnis gegenüber dem Vereinbaren neuer Tarifmerkmale und damit eines neuen Beitrags mit dem bisherigen Kfz-Versicherer. Bei der Autoversicherung ist immer dann Sparpotenzial durch einen Wechsel vorhanden, wenn ein neuer Kfz-Versicherer die gleichen Leistungen wie der bisherige bietet, nur zu einem günstigeren Beitrag.

Verzichten auf unnötige Tarifmerkmale

Wird mit dem bisherigen Autoversicherer jedoch gut verhandelt, indem auf Tarifmerkmale, die nicht mehr benötigt werden, verzichten werden, und der Beitrag für das kommende Jahr dann sinkt. Ist ein Kfz-Versicherungswechsel nur dann nötig, wenn es das ganze Tarifpaket bei einem anderen Autoversicherer tatsächlich auch günstiger gibt.

Sparpotenzial bietet nicht nur der Wechsel der Kfz-Versicherung zu einem anderen Versicherer, sondern bei Wechsel der Merkmale im Kfz-Tarif kann auch beim alten Autoversicherer mitunter der eine oder andere Euro gespart werden – und den Versicherungswechsel kann man sich dann sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*