Home » Allgemein, Medien, Sport

ARD und ZDF verlieren Übertragung der Olympischen Spiele #Olympia

28 November 2016 Keine Kommentare

Die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 werden nicht im Ersten und im ZDF übertragen. Dies ist eine Entscheidung Discovery Networks Deutschland zur zukünftigen Übertragung von Olympia.

Ulrich Wilhelm, Sportrechte-Intendant der ARD, in der gemeinsamen Presseerklärung von ARD und ZDF: „Wir haben uns im Interesse unserer vielen sportbegeisterten Zuschauer lange und sehr intensiv mit konkreten Angeboten bei Discovery um die Einräumung von Sublizenzrechten bemüht, um die Olympischen Spiele wie gewohnt einem breiten Publikum präsentieren zu können. Wir müssen aber erkennen, dass die Forderungen von Discovery bei Weitem über dem liegen, was von uns verantwortet werden kann. Wir sind zu wirtschaftlichem Umgang mit Beitragsgeldern verpflichtet.“. Wilhelm weiter: „Sollte Discovery seine Haltung ändern, steht unsere Tür selbstverständlich offen. Zugleich werden die olympischen Sportarten auch künftig mit spannenden Großereignissen in unseren Programmen stark vertreten sein, etwa die European Championships, die insgesamt sieben Europameisterschaften in olympischen Sportarten umfassen und zeitgleich im Sommer 2018 in Berlin und Glasgow ausgetragen werden.“

Thomas Bellut, der ZDF-Intendant, zeigt sich nicht weniger enttäuscht über die Entscheidung. Bellut im gemeinsamen Statement: „Sehr gerne hätten wir dieses besondere sportliche Großereignis auch weiterhin mit all unserem über Jahrzehnte aufgebauten Knowhow und unserer Kompetenz live und umfassend übertragen. Wir sind Discovery bis an unsere Schmerzgrenze entgegengekommen. Sollte Discovery seine Entscheidung nochmals überdenken und auf unser Angebot zurückkommen wollen, sind wir jederzeit bereit, die Gespräche fortzusetzen“. Bellut weiter: „In jedem Fall werden ARD/ZDF auch in Zukunft über die olympischen Sportarten im In- und Ausland in bewährter Manier in ihrer gesamten Breite und Vielfalt berichten.“


Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>