Home » Allgemein, Börse, Europäische Union, Forex, Geldanlage, Gold, Rohstoffe

Anleger flüchten nach Brexit-Entscheidung in Sachwerte

24 Juni 2016 3 Kommentare

Nach mehr als vier Jahrzehnten EU-Mitgliedschaft hat das Referendum in Großbritannien die Entscheidung für den Exit gebracht. Der Brexit ist zeitlich noch nicht geregelt, doch allein die Austrittsentscheidung der Mehrheit der Briten hat weltweit zu einem Chaos an den Finanzmärkten geführt. Nach der Brexit-Entscheidung flüchten die Anleger aus Aktien, und einem Teil von Devisen, und setzen lieber auf Sachwerte wie Gold und Silber, Immobilien und Diamanten, und in andere Sachwerte.

Silberpreis mit deutlichem Anstieg

Mit Stand 13:41:00 Uhr ist der Preis für Silber um 3,72 Prozent auf 17,95 Dollar gestiegen, mit einem Preisanstieg von 0,64 Dollar für die Feinunze. Damit zieht die Silberpreisentwicklung nach einer Talfahrt wieder an.

Anleger setzen auf Gold statt Aktien

Der Goldpreis ist einer der Gewinner des Brexit. Bereits vor der Entscheidung zum Referendum legte das Gold immer wieder zu. Mit Stand 13:43:00 Uhr ist der Goldpreis auf 1.320,18 Dollar gestiegen, was einen Preisanstieg von 6,78 Prozent bedeutet. Der Preis für die Feinunze Gold ist damit aktuell um 83,88 Dollar gestiegen. Damit ist der Goldpreis heute weiter im Aufwind, und die Goldpreisentwicklung im Juni 2016 verläuft noch positiver als bisher.

Währungsturbulenzen machen Devisenhandel spannend

Der kommende Brexit sorgt weltweit für Währungsturbulenzen. Für Kapitalanleger, die nun in den Handel mit Währungen einsteigen wollen, eine spannende Zeit. Doch Vorsicht: der Forex-Handel ist risikoreich. Für Einsteiger empfiehlt sich deshalb ein Demokonto bei einem Forex-Broker.


3 Kommentare »

Sag uns Deine Meinung!

Dir hat de Beitrag gefallen? Dann abonniere doch unseren RSS-Feed

Diese HTML-Tags können benutzt werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>