Allianz Jahresergebnis 2016 Höhere Dividende vorgeschlagen

Die Allianz SE hat soeben ihr Jahresergebnis für 2016 veröffentlicht. Das operative Ergebnis 2016 steigt nach Angaben des Unternehmens um 0,9 Prozent auf 10,8 Milliarden Euro, nahe des oberen Endes der Prognosespanne. Der Jahresüberschuss, der auf Anteilseigner entfällt, erhöht sich damit 2016 um 4,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 6,9 Milliarden Euro, so die Allianz.

Aufgrund des guten Jahresergebnis für das vergangene Jahr schlägt der Vorstand eine Dividende in Höhe von 7,60 Euro pro Aktie vor, nach 7,30 Euro pro Aktie im Vorjahr. Zudem startet die Allianz ein Rückkaufprogramm für eigene Aktien, das bei einem Volumen von bis zu 3 Milliarden Euro liegen soll. Zudem gab es einen Anstieg der Solvency-II-Kapitalquote, die 31. Dezember 2016 auf 218 Prozent lag, nach 200 Prozent auf Ende 2015.

Der Ausblick der Allianz SE für das operative Ergebnis für 2017 liegt bei 10,8 Milliarden Euro, plus/minus 500 Millionen Euro, vorbehaltlich unvorhergesehener Ereignisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*