Aktien statt Tagesgeld?

Lange waren Aktien in Deutschland verpönt, seit der Neue Markt vor einigen Jahren zusammenbrach. Doch die Niedrigzinsphase führt zum Umdenken bei den Anlegern, statt Tagesgeld und Festgeld, bei denen die Zinsen möglicherweise immer weiter sinken werden wird zu Aktien und anderen Wertpapieren gegriffen, um am gegenwärtigen Börsenboom teilhaben zu können, die Zahl der neuen Depots steigt entsprechend an.

Je nach Bank sind die Depotzahlen unterschiedlich gestiegen. Gerade die Onlinebroker dürften von dem gegenwärtigen Zuwachs profitieren. Wie lange der Boom der Börsen jedoch anhalten wird, kann zum derzeitigen Zeitpunkt kaum gesagt werden. Dies wird möglicherweise auch davon abhängen, wie lange die wichtigen Notenbanken, die Federal Reserve, die japanische Notenbank und die Europäische Zentralbank ihren Kurs der Politik des billigen Geldes fortsetzen und wie lange die Märkte weiter damit geflutet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*